Seite 7 von 7 Erste ... 234567
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 70

Diskutiere im Thema Gewichtsabnahme durch Methylphenidat / MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #61
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.650

    AW: Gewichtsabnahme durch Methylphenidat / MPH .. wann hört das auf???

    @Nicci, leuchtet mir trotzdem nicht ein; wenn das Gehirn bei einer Anstrengung unter MPH weniger Glucose verbraucht als mit Placebo oer ohne MPH, dann dürfte man unter MPH auch nicht so schnell unterzuckert sein, oder hab hier ich einen Denkfehler?

    Ist aber vllt.auch jetzt etwas OT...

  2. #62
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Gewichtsabnahme durch Methylphenidat / MPH .. wann hört das auf???

    Hi Evermind,
    au, von Mirtazapin kann ich ein Lied singen

    Während dem Arbeiten gings ja noch so wegen dem Fressdrang, weil ich mich ablenken konnte, aber wenn ich Schule hatte, dann dachte ich nur ans Essen, und das ab morgens um 7;00.
    Aber zum Einen kann ich dich beruhigen. Alles was du von Mirtazapin zunimmst, nimmst du nachher von selbst wieder ab, wenn du dich an einigermassen normale Portionen hältst. Praktisch alles Gewicht ist nur Wasser und du nimmst es dann binnen zwei Monaten wieder ab, ohne dass du was dafür tun musst. Aber das Körpergefühl ist trotzdem im Eimer.
    Und gerade für jemanden mit ner Essstörung ist das Körpergefühl immens wichtig.
    Da sind doch solche Medis kontraproduktiv.

    Bei mir platzte wegen Mirtazapin einmal in der Schule die Hose hinten auf, weil ich so aufgedunsen war, das war super peinlich und am Morgen habe ich oft nicht mehr zu den Augen rausgesehen, weil mein Gesicht so aufgeschwollen war.
    Echt der Horror!

    Ich musste dann die Einnahme von Mirtzapin wegen anderen Nebenwirkungen beenden.
    Und weil ich wegen der Gewichtszunahme unter Mirtazapin versucht habe, weniger zu essen, war ich nachher, als das Wasser ausgeschwemmt war, sogar zwei Kilos leichter als vor Mirtazapin

    Hilft dir Mirtazapin ansonsten, mal abgesehen von den Nebenwirkungen wie Gewichtszunahme?

    LG Nicci

  3. #63
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Gewichtsabnahme durch Methylphenidat / MPH .. wann hört das auf???

    @ Hypie,

    also, so wie ich das verstehe funktioniert das so:

    Wenn man MPH einnimmt, dann verbraucht das Gehirn bei Denkaufgaben mehr Zucker. Das Resultat davon ist dann, dass sich wegen dem erhöhten Glukoseverbrauch der Zuckerspiegels im Gehrin verringert.
    Also der Zuckerspiegel verringert sich wegen dem erhöhten Verbrauch.

    Also, wenn du viel einkaufst, hast du nachher auch weniger Geld im Portemonnaie.

    Bei MPH wir der Zucker im Gehirn schneller verbraucht, deshalb ist er tiefer.

    LG Nicci

  4. #64
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.650

    AW: Gewichtsabnahme durch Methylphenidat / MPH

    @Nicci,
    ich kriege diesen Threat hier gerade nicht reinkopiert,aber das Thema hatten wir schonmal im Mai; Zitat Mimaus78:

    "Methylphenidat erhöht nicht den Verbrauch an Glukose. Es reduziert ihn. Der Nachweis darüber wurde bereits mehrfach erbracht (z.B. hier).
    Etwas anderes ist es, dass das Gehirn im Rahmen einer kognitiven Leistung allgemein mehr Glukose verbraucht. Das ist aber - wie man unschwer schlussfolgern können wird - auch ohne Methylphenidat der Fall. "

  5. #65
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 272

    AW: Gewichtsabnahme durch Methylphenidat / MPH

    @Nicci: Bzgl. des Mirtazapin muss man wohl zwischen Gewichtszunahme durch Wassereinlagerungen und durch gesteigerten Appetit unterscheiden...
    Beides sind Nebenwirkungen, die bei jedem unterschiedlich stark eintreten. Bei mir ist es so, dass das mit den Wassereinlagerungen nicht so ins Gewicht fällt. Max 1-2 kg, und die sind auch innerhalb von 2 Tagen nach Absetzen wieder weg.
    Die restlichen 20kg habe ich aber behalten. Die sind pures Fett!

    Deswegen hatte ich das Mirtazapin auch damals abgesetzt... Dann hatte ich für ein Jahr Seroquel zum Einschlafen. Davon habe ich zwar nicht zugenommen, aber es hat mich noch müder und lustloser gemacht als eh schon.
    Dann habe ich es eine Zeit lang ganz ohne Medikament versucht, aber das war eine Katastrophe mit dem Einschlafen.
    Deswegen seit einiger Zeit wieder Mirtazapin. Aber nur 7,5mg, das geht grade so...
    Ich versuche halt auf meine Ernährung zu achten. Und durch das MPH habe ich scheinbar auch gelegentliche Fressanfälle besser unter Kontrolle.

  6. #66
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Gewichtsabnahme durch Methylphenidat / MPH

    Hi Evermind,

    also bei mir wars so, dass ich von Mirtazapin 8 kg an Wasser zugenommen habe.
    Das war dann nicht mehr schön...

    Gottseidank hat sich das dann wieder ausgeschwemmt...

    Ich merke auch, dass mein Essverhalten unter MPH irgendwie ausgeglichener ist, allerdings muss ich noch hart daran arbeiten, um meine Essstörung ganz los zu werden.

    LG Nicci

  7. #67
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Gewichtsabnahme durch Methylphenidat / MPH

    Hi Hypie,

    echt komisch...

    Ich hab die Studie nochmals überflogen.

    Die Studie wurde aber mit gesunden Durchgeführt.

    Lustigerweise waren unter den 23 Probanden fünf dabei, bei denen der Glucoseumsatz erhöht wurde.

    Vielleicht gehöre ich nun gerade zu jenen, bei denen MPH den Stoffwechsel anregt, denn ich merke bei mir, dass ich seit MPH extrem schnell unterzuckere.
    Diese Probleme hatte ich vor MPH noch nie.

    Es scheint so, dass MPH bei ADHS wirkt, bei gesunden nicht wirklich.

    LG Nicci

  8. #68
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Gewichtsabnahme durch Methylphenidat / MPH

    Hallo
    ich nehme seit 4 Wochen Medikinet adult und habe seit ein paar tagen, das ich es kaum von Mahlzeit zu Mahlzeit aushalte. Es ist so als hätte ich nix gegessen so einen Hunger habe ich.
    Nur wenn es was zu essen gibt kriege ich nicht so viel runter.

    Vor den medis war es so das ich immer viel gegessen habe und es nicht angesetzt hat. Bin schon immer schlank (188cm 85-90kg). Auch abends vor dem Fernseher wenn die Kinder im bett sind kamen immer die süßen Sachen raus,aber jetzt habe ich kein Interesse mehr dran.
    Hoffe nicht das ich sehr viel abnehme und es bald vorbei ist.

    Mfg
    Virgil

  9. #69
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Gewichtsabnahme durch Methylphenidat / MPH

    Auch sollte man auf light Getränke und die mit Süßungsmitteln verzichten,die senken auch den Blutzuckerspiegel.

  10. #70
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Gewichtsabnahme durch Methylphenidat / MPH

    Hallo Virgil,

    also mit dem Essen nicht runter kriegen das kenn ich auch. Ich sitz davor und kein Appetit. Selbst Dinge, die ich sonst liebe. Der Hals ist dann wie zu, manchmal reicht schon der Geruch, dass nichts geht. Und dann ist es wieder mal anders. Dass ich essen könnt wie ne siebenköpfige Raupe. Aber zunehmen tu ich nicht. Also minimal.. 600 gr. mal 1 Kg.. Hab eh Probleme mit meinem Essverhalten, deshalb merk ich da nochmal anders drauf.

    Aber ich empfinde auch, dass das MPH, resp. das Adult, den Stoffwechsel anregt. Ich hab letztens, als mein Freund da war 3 Tage richtig viel gegessen. 1,5 Kilo rauf.. war aber sicher nur die Füllmenge und kein Fett, maximal Wasser.. am nächsten Tag, als ich allein war, wieder normal für meine Verhältnisse gegessen, sofort wieder runter das Gewicht. Das kenn ich so von mir nicht. Süßes reizt mich nur hin und wieder. Da könnt ich Massen essen. Wie letztens. Da hatte ich auch gepostet, ob man unter MPH bei Kopftätigkeiten einen erhöhten Energiebedarf hat... Ich bin jetzt auf Vollkorn richtig umgestiegen und seitdem hält es sich in Grenzen.

    Süßstoffe hab ich aus meinem Haushalt verbannt. Das bissl, was ich an Zucker nutze (Tee oder Kuchen), süße ich mit richtigem Zucker. Außerdem bekommt man von Süßstoff Heißhunger.

    Ich kann nicht mehr alles essen. Weiß nicht, ob es Dir oder Euch allen auch so geht. Einige Dinge ekeln mich. Deshalb kauf ich jetzt nur noch, was ich wirklich gern mag. Was ich feststelle, Joghurt geht immer. Ich pack noch Leinsamen und Haferflöckchen rein, dann bleibt auch was hängen..

    LG Schnubbel...

Seite 7 von 7 Erste ... 234567

Ähnliche Themen

  1. Augenschmerzen durch Methylphenidat
    Von Dexter im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 6.09.2011, 22:47
  2. Halluzinationen durch Methylphenidat (MPH)?
    Von soti33 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.08.2011, 21:06
  3. Stimmungstief durch Methylphenidat (MPH)
    Von caosprinzess im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 6.03.2011, 21:37
  4. Gewichtsverlust durch MPH (Methylphenidat) ???
    Von muffisu im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 16.10.2010, 11:53
  5. Gewichtsabnahme durch MPH (Methylphenidat)!
    Von NadineH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.08.2010, 22:32

Stichworte

Thema: Gewichtsabnahme durch Methylphenidat / MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum