Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Wirkt sich MPH auch positiv auf die Stresstoleranz aus? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 252

    Wirkt sich MPH auch positiv auf die Stresstoleranz aus?

    Hallo,

    mein Arzt hat mir vor einer weile MPH verschrieben. Ich habs aber noch nicht genommen, da ich eine Angststörung habe die leider auch "Medikamenten-Angst" beinhaltet.
    Ich überlege aber z. Zt. ob ich es nicht doch mal versuche. Da aber meine Hauptprobleme momentan völlige Stressintoleranz und Ängste sind, weiss ich nicht, ob MPH wirklich das richtige Medikament ist.
    Mein Doc sagte nur MPH hilft bei ADHS (was auch immer das bedeutet?)

    Habt ihr vielleicht Erfahrungen gemacht?

    VG Jazz

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 225

    AW: Wirkt sich MPH auch positiv auf die Stresstoleranz aus?

    Jazz schreibt:
    Wirkt sich MPH auch positiv auf die Stresstoleranz aus?
    ja, sehr. Da MPH beruhigend auf uns wirkt, gewinnen wir an Überblick und Gelassenheit.

    Dein Doc will die Wurzel all Deiner Probleme behandeln, indem er das ADHS angeht
    Denn die üblichen Folgen von ADHS bei Erwachsenen sind Ängste, Depressionen, Unsicherheit, Stress usw.

    MPH nimmt mir übrigens die sonst immer mitschwingende "Grundangst".

    gruss matz
    Geändert von matz ( 1.05.2011 um 21:34 Uhr)

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Wirkt sich MPH auch positiv auf die Stresstoleranz aus?

    @ Jazz

    Deine Frage ist verständlich, dir wurde da zum ersten Mal dieses komische Medikament, Mph, verordnet, wieso soll ich des fressen, soll ich des nicht fressen, ich bin doch bislang ohne zurecht gekommen, was aber wenn mir des tatsächlich hilft, o, kruzifix, was soll i bloss tun?

    Des ist alles gerechtfertigt, Jazz, Deine Sorgen wie Deine Nöte.

    DIE SELBSTVERANTWORTUNG DIESES VON DEIMEM ARZT VEORDNETE MEDIKAMENT NUN TATSÄCHLICH AUCH AUSZUPROBIEREN ODER AU NED DES KANN DIR JETZT GEWISS HIER KEINER ABNEHMEN DES MUSST DU SCHON SELBST FÜR DICH ENTSCHEIDEN.

    Also, bitte seh ei', uns wird ja manche übersinnliche Fähigkeit zugeschrieben. Aber die Wirkungsweise eines Medikamentes auf Dich vorauszusagen - das wir zwar sehr gut kennen - aber wie des jetzt genau auf Dich wirken wird... Und jetzt sollen wir des au no vorhersagen, no bevor Du`s überhaupt ausprobiert hast, und des no per Ferndiagnose...

    Wir sind aber bloss Menschen in dem Forum, Jazz.

    Jetzt schluckst des Ding a mal, so wie Dir des Dein Doktor verordnet hat. Und ned gemäss dessen, was irgend welche Spassvögel im Internet dazu zu sagen haben.

    Des braucht Dich gar ned zum interessieren.

    Wenn Dir dann irgendwas komisch vorkommt mit dem Medi, kannst ja wieder schreiben. I bin mir sicher, dass sich dann glei ein paar Leute finden werden, die dir sagen können, wie des Mph bei ihnen zuerst gewirkt hat.

    Verstoschd?

    Aber die Wirkung vorherzusagen, wie des auf Dich ganz konkret wirkt. Des kann kei Mensch ned sagen.

    Vielleicht wenn Du uns schildern würdest, was Deine KONKRETE ANGST ist, die du mit dem Mph hast, also, was sollte da deiner Meinung nach nach dem schlimmsten Falle passieren, wenn Du des ausprobieren tätest, dass wir dann was sagen könnten... aber so ganz ins Blaue hinein, Jazz, schwierig, verstoschd?

  4. #4
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Wirkt sich MPH auch positiv auf die Stresstoleranz aus?

    Hallo,

    also ich kann seit ich MPH nehme, viel besser mit Stress umgehen. Während ohne MPH alles kreuz und quer lief und ich teilweise nicht wusste, wo ich anfangen sollte oder wo vorn und hinten ist, meine Mitmenschen mit verrückt gemacht hab mit meinem Stressidasein, so hab ich mich jetzt ganz gut im Griff.

    Ich hab auch Angst vor Medis. Ich soll auch noch Sertralin nehmen, gegen die Angst und Depris, aber ich hab Angst.. Wirkt sehr auf den Magen-Darm.. Also versuch ich das anders zu wuppen.

    MPH macht mich ruhiger. Ich neige zwar immer noch dazu in extremen Situationen fahrig zu werden, aber ich geh nicht mehr in die Luft, wie ein HB-Männchen.Hab mich ganz gut unter Kontrolle. Dadurch erreiche und schaffe ich mehr. Allerdings merke ich bei sehr starkem Stress auch sehr intensiv, wenn die Wirkung nachlässt. Innerhalb von 15 Minuten bin ich total erschöpft und müde... da geht nichts mehr.

    Hab grad oben vom retardierten Medikinet adult gelesen. Vielleicht kann ich dann im Sommer auch umstellen.. Die Wirkdauer wäre von Vorteil.

    Hab keine Angst vorm MPH. Mich hat am Anfang das Herzrasen kirre gemacht. Nach wie vor spüre ich meinen Herzschlag sehr intensiv nach der Einnahme. Es klopft so laut und zügig.. aber es macht mich nicht mehr panisch.

    LG Schnubbel

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 355

    AW: Wirkt sich MPH auch positiv auf die Stresstoleranz aus?

    hallo zsuammmen,

    ich kann auch nur sagen das mir die mph helfen etwas klarer durchzublicken und somit auch den stress zu mindern, da ich auch nicht so der grosse freund von medis bin und relaitiv
    sensibel darauf reagiere habe ich jetzt mit einer kleine mph begonnen allerdings retardiert, so bekomme ich die volle wirkung nicht sofort sondern über den tag verteilt, das finde ich wesentlich angenehmer.

    ich muss auch sagen ,das ich sobald die wirkung nachlässt ziemlich müde bin dennoch kann ich mit den retardierten mphs so 6 std ganz gut zurechtkommen immerhin.

    lg
    chaoskater

  6. #6
    Mistvieh

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 575

    AW: Wirkt sich MPH auch positiv auf die Stresstoleranz aus?

    Ich habe MPH noch nicht probiert, vor Jahren mal Amphetaminil, das wirkte auf mich recht entspannend, mußte aber leider aufgrund arger physischer Nebenwirkungen dann abgesetzt werden. Die Nebenwirkungen von MPH sollen da wohl wesentlich moderater sein sofern es nach ärztlicher Vorschrift eingenommen wird. Im Gegensatz zu den Amphetaminen habe ich bisher noch nichts negatives über MPH gelesen. Abgesehen da von verschreibt ein Arzt ohnehin erst einmal die kleinstmögliche Dosis, es ist also möglich daß Du erst einmal gar keine Wirkung verspürst. Ich kann ja die Angst vor Medikamente irgend wie nachvollziehen, nur bedenke MPH ist kein Strychnin - also vergiften wirst Du Dich damit schon nicht wenn Du es nach Anweisung des Arztes nimmst.

    Viele Grüße

    Lumpi

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Wirkt sich MPH auch positiv auf die Stresstoleranz aus?

    Ich selbst spüre zwar keinen Unterschied, aber meine Freundin meint, dass ich mit MPH weniger reizbar bin. Da es den Alltag deutlich erleichtern kann, senkt es natürlich auch indirekt den Stresspegel. Die Nebenwirkungen sind bei mir sehr harmlos (v.a. vermehrtes schwitzen und durst).

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 32

    AW: Wirkt sich MPH auch positiv auf die Stresstoleranz aus?

    Hallo zusammen,

    also Schnubbel spricht mir wieder mal aus dem Herzen.

    Mir geht es genauso. Meine Ärztin hat allerdings anders angefangen bei mir. Erst hat sie meine Schlaflosigkeit in Ordnung gebracht.

    Dann kam die Depression mit sozialer Phobie und Angsstörung. Da fand ich das Venlafaxin schon wie eine "Wunderdroge". Und erst danach haben wir zusammen das MPH ausprobiert. Ich sage zusammen, weil es schwierig ist die Dosis herauszufinden, ob retardiert oder unretardiert, usw.

    Was Schnubbel wegen dem Stress schreibt, kann ich nur bestätigen, auch das mit der Müdigkeit.

    Hoffe, das hat dir/euch geholfen.

    Liebe Grüße Kathrin

Ähnliche Themen

  1. Verbessert MPH die Stresstoleranz?
    Von Jazz im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 6.02.2011, 23:17
  2. Gedankenchaos einmal positiv
    Von amanda im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.11.2009, 21:45

Stichworte

Thema: Wirkt sich MPH auch positiv auf die Stresstoleranz aus? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum