Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Diskutiere im Thema Studie oder direkt Medikamente nehmen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 281

    Studie oder direkt Medikamente nehmen?

    Hallo

    also ich hab seit Donnerstag die Diagnose, der Arzt hat mir nahegelegt an einer Studie teil zu nehmen.

    Ich bin mir nicht sicher, verzichte ich auf die Studie muss ich die Medikamente ja selbst zahlen, bei der Studie ist nicht sicher dass ich die richtige Dosis bekomme oder überhaupt ein Medikament.

    Irgendwie weiß ich nicht was ich machen soll.

    Lg laepche

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 281

    AW: Studie oder direkt Medikamente nehmen?

    40 Wochen
    9 Wochen erste Phase 4 Gruppen 3 mit Medis 1 mit Placebo
    5 Wochen 4 Gruppen mit Medis inklusiv einstellung also richtige Dosis
    der rest wieder 4 Gruppen 3 mit eine ohne aber mit der richtigen Dosis wenn man Medis bekommt
    Vorteil man kann danach verlängern nachteil im blödsten Fall bekomm ich nur 5 Wochen Medis

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 66

    AW: Studie oder direkt Medikamente nehmen?

    Hallo laepche,

    Mir wurde auch so eine Studie angeboten. Das Lockmittel waren auch die kostenlosen Medikamente.
    Da ich jedoch gleich was ändern wollte, war mir das Placeborisiko zu hoch. Bei meinem Glück wäre ich sicher in dem Viertel mit den Zuckertabletten gelandet.
    Ich arbeite Vollzeit und rauche nicht, sodass ich beschloss, lieber die Medikamente zu bezahlen, als über Wochen mit der Ungewissheit rumzulaufen, ob ich Placebo nehme, die Medis nicht helfen oder die Dosis zu gering ist.

    Das wurde mir aber freigestellt und ich habe auch Verständis geerntet, als ich mich dagegen entschied. Dafür habe ich eine Studie in einem fMRT mitgemacht. Man hilft ja, wo man kann...

    Viele Grüße,
    miebmieb

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 281

    AW: Studie oder direkt Medikamente nehmen?

    Naja zwingen tut einen ja niemand.
    Gut ich bin halt zuhause und dass Geld für die Medis muss man erstmal irgendwo einsparen, ( ich geh nie weg , Rauche nicht trinke vielleicht einmal im Monat und dann auch nicht viel).
    Aber die Ungewissheit ist schon ein negativer aspekt.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Studie oder direkt Medikamente nehmen?

    Hauptsache du bist in keiner Placebo-Gruppe *scherz*
    Ich würde es nicht machen. Aufklärung muss bei dir erfolgen, ich würde eh eine medikamentöse Behandlung ablehnen, da es genug andere Möglichkeiten gibt. Und bisher hast du dein Leben ja mehr oder weniger gemeistert.
    Stell dir vor du bist 12 Jahre und wirst mit Medis zugepumpt. Es ist gut, dass du die Wahl hast. Aber leichter wird es dadurch nicht.

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 281

    AW: Studie oder direkt Medikamente nehmen?

    Genau weil ich mein Leben ohne Medis bestreiten musste bin ich für Medis.
    Ich habe mittlerweile Depressionen, Angst-Panikattacken, mich geritzt, eine furchtbare Kindheit und Schulzeit hinter mir, und auch den Tag zu bewältigen ist alles nur nicht leicht.
    Und ich habe schon alles soweit es geht durch organisiert.
    Mit den Medis hab ich schon bekanntschaft gemacht aber bei meiner Tochter, und ich muss sagen ich bin bei ihr damit zufrieden, alternativen gab es nicht mehr zumindest keine die ich zuhause hätte durchführen können.

    Die Folgen die durch ein unbehandeltes ADHS entstehen können weitaus schlimmer sein, als die die mit Medis entstehen.

    Dass ist zumindest meine Meinung, und ich bin generell nicht dafür dass man einfach so Medis nimmt

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Studie oder direkt Medikamente nehmen?

    Das verstehe ich. Du scheinst dich auch schon entschieden zu haben. *grins* Es ist ein gutes Gefühl, zu merken, dass es etwas gibt was einem hilft. Von daher verstehe ich deine Entscheidung und kann dich in der Hinsicht nur bestärken es zu tun. Ich kenne es anders herum, ich hatte wenig Wahlmöglichkeiten damals. Ich wurde mit 14 vor diese Wahl gestellt. Und die Mama sitzt daneben
    Die Medikamente helfen, das eine Präparat ist dann immer noch besser als das andere, aber wie du dann mit deiner "neuen Persönlichkeit" umgehst, dabei helfen dir nur wenige. Es sei denn man ist in einem ADS Forum oder einer angepassten Therapie. Hehe, ich wünsche dir auf jeden Fall von Herzen viel Glück und Zuversicht!

    LG

    Kamy

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 281

    AW: Studie oder direkt Medikamente nehmen?

    Danke
    Kann deine Ansicht ebenso nachvollziehen.
    Aber wenns gar nicht passt kann man es ja absetzen

    Lg laepche
    Geändert von laepche (16.04.2011 um 18:31 Uhr)

  9. #9
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Studie oder direkt Medikamente nehmen?

    Hallo ihr Chaoten

    also an einer Studie würde ich auch nicht teilnehmen. Hab hier auch mal von einer Betroffenen gelesen, die dann nach einigen Wochen gut wirkender Medikation, nach Beendigung der Studie, ohne Medi dastand und damit gar nicht gut klar kam.

    Ob man generell auf Medikamente verzichten kann und will, hängt ja von der jeweiligen Situation und der eigenen Kompensationsfähigkeit ab.
    Bei dir Kamy, habe ich das Gefühl, deine Erlebnisse mit den Medis hatten schon fast was traumatisierendes. Hut ab, dass du dein Studium erfolgreich durchziehen kannst. Habe aber von einigen gelesen, dass sie es ohne medikamentöse Unterstützung nicht schaffen würden (bzw. es nicht schaffen).

    Naja, ist wie immer alles sehr individuell.
    Aber eine Therapie sollte man in jedem Fall machen, ob mit oder ohne Medikamente. Allein die Medis helfen nicht. Zumindestens nicht lange...

    L.G.
    happypill

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Studie oder direkt Medikamente nehmen?

    Ich habe ja nichts gegen Medikamente. Wenn mir die Kasse das bezahlen würde, dann würde ich sofort zu Retard Tabletten greifen, doch leider ist dem nicht so.
    Deswegen habe ich für mich einen Weg gefunden es irgendwie zu kompensieren, aber natürlich ist es nicht das gleiche.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wie lange muß man denn Medikamente nehmen?
    Von sandy im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.10.2010, 15:07
  2. Hausarzt oder direkt Psychologe? Oder eventuell nur einbildung?
    Von user89 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 8.08.2010, 13:32
  3. strattera studie??pro oder contra?
    Von feinemilde im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.06.2010, 20:36
  4. Mit oder ohne Medikamente?
    Von hypie1 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 7.05.2010, 17:44
  5. Medikamente ja oder nein?
    Von amanda im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 13.10.2009, 01:36

Stichworte

Thema: Studie oder direkt Medikamente nehmen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum