Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema MPH, erster Tag im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 13

    MPH, erster Tag

    Hallo Leute,

    hab mich eben mal angemeldet, bin seit einer Woche diagnostizierter ADS' ler.
    Bin 24 Jahre alt und ewiger Single

    Habe heute meine erste Dosierung MPH 5mg (halbe Tablette) bekommen und anschließend 10mg Hexal verschrieben bekommen. Habe allerdings Mediknat gekauft, da Hexal bestellt werden musste.
    Für die Behandlung soll ich die Dosierung je nach Verträglichkeit und Wirkung selbst bestimmen. Beginnend mit 1/2 Tablette am morgen 1/4 die folgenden und dann immer mal wieder steigern und die Wirkung dokumentieren bis eine volle Tablette erreicht ist.

    Ich lese hier desöfteren mal im Forum, allerdings habe ich mich jetzt angemeldet weil ich durch das MPH einen Druck auf dem Kopf spüre, das fühlt sich an wie eine Mischung aus leichtem Schwindel und leichten Kopfschmerzen.
    Für mich hab ich mir erhofft, eine bessere Konzentration und eine Antriebsverstärkung zu bekommen.
    Allerdings ist das mit dem Druck auf dem Kopf so ne sache mit der Konzentration .
    Hab mal den Blutdruck gemessen, also ich habe
    1x 5mg Blutdruck 140/90
    nach 3 1/2h nochmal
    1x 2,5mg Blutdruck 150/94
    und jetzt würde ich die nächste Dosis nehmen.

    Da ich desöfteren lese das die Leute immer direkt eine Verbesserung warnehmen und direkt Ihren "Schleier" verlieren, was bei mir irgendwie nicht der Fall ist, frage ich mich ob ich das nicht absetzen soll.
    Ist das normal das der Körper / Hirn, sich erst einstellen muss? Oder sind das einfach die Nebenwirkungen die manche erleiden müssen?

    Keine Sorge ich werde natürlich diesbezüglich auch meinen Arzt kontaktieren.

    Werde mich auch demnächst im Mitgliederbereich vorstellen.
    So bis dahin schonmal Danke

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 46

    AW: MPH, erster Tag

    Herzlich willkommen, also deine Blutdruck ist erhöht und das solltest du auch bei deinem Arzt ansprechen aber es ist nichts worüber du dir jetzt sorgen machen musst. Dein Puls ist wahrscheinlich auch erhöht. Achte darauf dass du genügend wasser trinkst ggf. auch mal was süßes essen eine Banane oder so.

    Dir muss bewusst sein das MPH keine Zauberpille ist. Sprich dein Umfeld an ob sie irgend einen Unterschied merken. Achte mal darauf wenn du etwas machst was dir normal sehr schwer fällt ob es dir mit MPH auch noch so große Probleme macht.

    Jedenfalls die Tatsache dass du dich hier anmeldest und sofort einen Beitrag eröffnest und auch noch gleich deinen Vorstellungsthread schreiben willst macht auf mich einen euphorischen Eindruck diesbezüglich sieht es schon so aus als gäbe es eine Wirkung aber ich kenne natürlich nicht deinen Normalzustand.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 23

    AW: MPH, erster Tag

    Hallo GaulHaufen

    Nehme auch erst seit 2 Wochen MPH, viermal pro Tag 5mg. Anfangs hatte ich auch vorallem Nebenwirkungen ansonsten war ich etwas ruhiger und offener, aber Aufmerksamkeitstechnisch habe ich nicht viel bemerkt. Auch jetzt nach 2 Wochen ist es so, dass ich mir eigentlich mehr erhofft hätte, hab momentan sogar das Gefühl, dass es gar nicht mehr wirkt. Habe meiner Ärztin heute auch gesagt, dass ich die Dosis erhöhen möchte. Sie ist jedoch skeptisch wegen meiner zu hohen Herzfrequenz - hat sich zwar schon etwas stabilisiert, sollte aber noch mehr. Nächste Woche werde ich die Dosis dann wohl erhöhen. Bei mir ist es so, dass Hochsensibilität und Depressionen noch eine Rolle spielen, da die Depressionen durchs MPH wohl nicht verschwinden, kann es auch sein, dass ich darum das Gefühl habe, dass ich zu wenig "spüre".

    Wegen den Kopfschmerzen würde ich so schnell wie möglich den Arzt konsultieren oder zumindes informieren - aber das hast du ja bereits erwähnt. Die Dosis würde ich momentan nicht erhöhen, wenn du noch nicht sicher bist, wie du's verträgst.

    Ich habe mir für mich überlegt, dass ich zuerst in ganz viel unterschiedliche Situationen kommen muss, die mir früher Mühe bereitet haben, um dann entscheiden zu können, ob sich was verändert hat. Habe mit meiner Ärztin auch eine Liste erstellt, mit den Symptomen, die sich mit MPH verbessern sollten und diese jeweils mit einer Skala bewertet. Diese Punkte gehen wir nun wöchentlich durch, um festzustellen, ob und wie stark sich etwas verändert hat.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 92

    AW: MPH, erster Tag

    Also das mit den Kopfschmerzen kenn ich nur zu gut.
    Ich war damals auch beim CTG deswegen,weil ich nicht glauben wollte,das es von den Medikamenten her kommt.
    Aber es kahm daher.
    Irgendwie matschgefühl im Kopf oder als währe der Kopf nicht richtig frei.
    Kopfschmerzen und etwas schwindel,.... alles so wie dus beschrieben hast.
    Hat lange gedauert,bis ich damit zufrieden war.Hab aber meißtens zu viel genommen.
    Anschließend hab ich erst mal schwangerschaftsbedingt Pause gemacht und danach wieder angefangen. Ganz normal mit der Dosis,mit der ich davor aufgehört habe (Concerta 36 mg)
    Hab mich fast drauf gefreut,damit wieder anfangen zu können.Das Ergebniss war,das ich mit der Wirkung absolut unzufrieden war. Hab öffter mal umgestellt .Erst auf 18 mg, dann 27 mg.
    Kopfschmerzen sind nicht weg gegangen.Darauf hab ich ertwas den Mut verlohren und es wieder einige Zeit weg gelassen (paar Wochen).
    Auf meinen Wunsch hin,hat mir mein Arzt dann mal das Ritalin von Novartis verschrieben- ich hab von einigen Bekannten gehört, das sie damit gute Erfahrungen gemacht haben. Angeblich sei es besser als das von Hexal oder Medikinet. Auch wenn der Wirkstoff der gleiche ist.
    Mein Arzt hat zugegeben,dass das Ritalin in der Tat etwas besser/reiner zusammengesetzt sei, als die Kollegen-Preparate von anderen Herstellern.
    Daher währe es auch teurer als das Hexal oder....Aber egal,ich wollte es testen.
    Hab aber diesmal nur mit 2,5 mg angefangen.Das mal eine Zeit lang genommen und auch nur ein mal am Tag.Also nicht mehr
    Mit dem gewünschten Erfolg-keine Kopfschmerzen mehr-jetzt hab ichs auf 7,5 mg ausgedehnt, aber nehm auch nur ein bis zwei mal pro Tag diese Dosis.

    Mein Fazit. Man muß sehr geduldig sein und sehr langsam beginnen.Evtl mal das Produkt wechseln.Auch wenns immer der gleiche Wirkstoff ist,so ist doch die restliche Zusammensetzung der Tabletten von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich.

    Also bei mir hast was gebracht,ich hab mich mit der Zeit dran gewöhnt,obwohl ich echt nicht mehr daran geglaubt habe.

    Soviel zu meiner Erfahrung damit.

    Was ich noch sagen wollte,ich hab mal gelesen,das mit MPH der Traubenzucker im Gerhirn schneller verbrannt wird und es daher häufig zu Kopfschmerzen -auf grund einer Unterzuckerug kommen kann.Wenn die Kopfschmerzen länger bestehen bleiben, dauert es lange,bis sie wieder weg gehen, weil sich im Hirn dann Milchsäure gebildet hat, die erst wieder abgebaut werden muß.
    Ich weiß nicht ob was an dem Bericht drann war,hab das bisher noch nicht gehört-klingt aber logisch-
    daher sicherheitshalber darauf achten,das dem Körper unter Med. Einnahme,immer ausreichend Ennergie zur verfügung steht .
    Ausreichend trinken sollte man zusätzlich,damit das Blut besser zirkulieren kann.
    Ich hab zusätzlich gemert,das ich das Mph nicht mit Koffein kombinieren kann.Mein Arzt sagt,das kann die Wirkung negatiev erhöhen.

    Hoffe ich konnte Dir ein paar nützliche Tips geben.

    LG Irrlicht

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 13

    AW: MPH, erster Tag

    Hallo,

    Danke für die Antworten, habe gestern weiter getestet mit der empfohlenen Dosierung.
    Und heute Morgen ca vor einer stunde wieder 5mg eingenommen allerdings bemerke ich bis jetzt noch keine Nebenwirkungen, die Wirkung ist aber schon eingetreten.

    @ Mühsentrieb
    Mein Arzt weiss von dem erhöten Blutdruck, denke das muss ich in Kauf nehmen. Wollte nur wissen ob da vielleicht ein Zusammenhang Zwischen dem Druck auf dem Kopf und dem Blutdruck bestehen kann.
    Mit der Zauberpille, das ist mir schon klar, hatte aber wohl doch zuviel erwartet...
    Nunja, mich irgendwo anonym anzumelden, um mich Gleichgesinnten anzuschließen, damit hatte ich bisher noch kein Problem
    Ich bin Zwar eher der ruhige typ mit HansGuckInDieLuft Symptom, das wurde bedingt dadurch ein wenig besser, ma schauen was ich die Tage so beobachten kann.

    @Mahara
    Ich hatte auch Phasenweise Depressionen und Angszustände, die gerade überhaupt nicht bemerkbar sind, meistens gehts mir ein paar Tage "gut" und dann habe ich en tiefes Loch aus dem es sehr schwer ist heraus zu kommen...
    Ich konnte bisher auch nur aufs Lernen zurück greifen als Situation die mir früher extrem schwer viel, bis garnicht funktionierte. Was ich gestern geleistet habe war da doch schon positiv beeindruckend, allerdings hab ich immernoch probleme mit dem Anspron überhaupt was zu lernen
    Trotzdem werd ich mich gleich wieder ransetzen und mein Schweinehund quälen

    @Irrlicht
    Ich habe mir auch überlegt ob es eventuell an der Hexal lag, habe ja zuerst beim Arzt 5mg Hexal und anschließend zuhause Medikinet eingenommen.


    Grüße
    GaulHaufen

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 46

    AW: MPH, erster Tag

    Ich würde mich freuen wenn du von den Veränderungen und deinen neuen Eindrücken mit MPH auch weiterhin noch berichtest.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 13

    AW: MPH, erster Tag

    Mühsentrieb schreibt:
    Ich würde mich freuen wenn du von den Veränderungen und deinen neuen Eindrücken mit MPH auch weiterhin noch berichtest.
    Hey Mühsentrieb,

    gerne, freut mich das du so ein Interesse daran zeigst.

    Habe wie gesagt heute Morgen 10:00 5mg eingenommen, ich dokumentriere das auch alles für meinen Arzt für die nächste Rücksprache.
    Bin dann ans lernen gegangen, was solala geklappt hatte, irgendwie ist da doch noch ein großes Durcheinander vorhaneden, diesen Text habe ich auch 2 mal verbessert damit er Sinn ergab
    ... Ich bin mir noch nicht schlüssig ob es sich negativ oder positiv auswirkt das ich MPH nehme.
    Um 12:00 habe ich zu Mittag gegessen, was trotz Tablettenwirkung gut geklappt hat. Anschließend habe ich 13:30 weitere 5mg zu mir genommen und wieder begonnen mein Hirn zu strapazieren.
    Gegen 16:00 dann etwas Freizeitaktivität (Zoobesuch mit neffen). Abendessen mit Hunger um 19:00 .
    Nächste Dosierung um 19:30.
    Ich bin mir nicht sicher ob diese Aussetzer der Einnahmen zwischendurch okay sind, allerdings hatte ich noch keinen Rebound (schätze ich^^)
    Nach dem Zoobesuch war ich zwar schwer geschlagen, aber das ging allen so .

    Werde mir für morgen mal überlegen die Dosis ein wenig anzuheben und die Wirkung beobachten.

    Stehe übrigens kurz vor der Ausbildungs Abschlussprüfung, was mich in ein tiefes Loch zog und wodurch ich letztendlich zum Arzt gegenagen bin und Diagnostiziert wurde.

    Nun werde ich mich wieder meinen Aufgaben widmen,
    LG
    GH

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 13

    AW: MPH, erster Tag

    Hallo Leute,

    hier nochmal ein kleiner Einblick in meine Dosierungsgeschichte, ich habe seit 2 Tagen die Dosis auf 10mg pro Einnahme, bis jetzt 3 mal pro tag maximal.
    Nebenwirkungserscheinungen sind so gut wie weg, ich hatte gestern ein wenig herzrasen, was sich aber schnell wieder gelegt hatte.
    Blutdruck ist wie bei Beginn leicht erhöht.

    Mein Lernverhalten hat sich stark verändert, es kostet mich zwar immernoch Überwindung, allerings viel weniger als vorher.
    Vorallem nicht nach 20 min zu überlegen was man eigentlich getan hat bzw sich in Gedanken irgendwo anders zu finden und überhaupt mal einen längeren Text sowie eine längere Aufgabe bearbeiten können, erleichtert es ungemein.
    Was mein verhalten angeht, bin ich ein "ganz kleines bisschen" offener geworden. Meine Gesprächigkeit bewegt sich immernoch auf der geraden was zum überleben notwendig ist.
    Menschen kamen und kommen mir immernoch sehr unwirklich vor, so gleichgültig als ob ich garnicht dazu gehöre in dieser Gefühlsgesteuerten Welt.
    Damit komme ich mir immer sehr bescheiden vor.
    Ansonsten sollte ich mir vielleicht mal in den Hintern treten eine Partnerin zu finden damit ich meine Probleme auch mal ohne Internet mit jemandem teilen kann

    Was die Dosierung anbelangt, glaube ich das da fast noch mehr möglich ist, das werde ich aber mit meiner Ärztin absprechen.
    Dennoch würde mich mal interessieren ob hier schonmal jemand eine Überdosierung feststellen konnte und wie sich die ausgewirkt hat?


    bis dahin nen schönen Sonntag noch,

    GH

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 46

    AW: MPH, erster Tag

    Ich freu mich für dich, dass du schon so gute Erfahrungen gemacht hast. Bis auf das kurze Herzrasen verträgst du es ja anscheinend ganz gut. Bei dem Umgang mit Menschen wird dir das Medikament wahrscheinlich nach wie vor keine allzu große Stütze sein. Da ist eine Therapie oft vielversprechender weil es um Verhalten und Denkweise geht die du dir im laufe des Lebens "antrainiert" hast. Oft schotten wir uns von der Außenwelt ab um uns selbst zu schützen, weil wir angst davor haben etwas falsches zu sagen oder angst haben vor negativen Reaktionen die wir durch den sechsten (ADHS) Sinn noch stärker wahrnehmen. Wenn dir dein MPH hilft hast du jetzt gute Vorraussetzungen um an dir arbeiten zu können, falls du das überhaupt willst.

    Bei einer Überdosierung treten die Nebenwirkungen die im Beipackzettel stehen vermehrt und stärker auf. Wenn du jetzt ein paar Tage Erfahrungen mit MPH sammelst wirst du merken wenn du überdosiert bist. Im großen und ganzen fühlst du dich einfach unwohl. Das kann z.B sein dass du dich fühlst als würdest du neben dir stehen, matt, nervös, müde aber unfähig zu schlafen, kalter schweiss etc.

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 95

    AW: MPH, erster Tag

    Hallo GaulHaufen, ich hab das alles auch erst Anfang des Jahres erlebt und hier bei den Chaoten festgehalten, wenn Du magst guckst Du hier: http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erwachsene-medikamente/9883-ersterfahrungen-mph-methylphenidat.html

    LG, Grünbert

Ähnliche Themen

  1. Erster Termin (ADHS-Diagnostik)
    Von Lisamarie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 19:20
  2. Mein erster Ritalin-Tag
    Von Steve_one im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 24.04.2011, 04:31
  3. Mein erster Tag mit Ritalin
    Von Frederico im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 4.03.2011, 18:29
  4. am 03.09. erster Termin
    Von Devon im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.08.2010, 09:18
  5. Am Dienstag Erster Termin
    Von flocky im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 4.07.2010, 17:40

Stichworte

Thema: MPH, erster Tag im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum