Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Diskutiere im Thema Darf man Retard-Kapseln öffnen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Ehemaliges Mitglied

    Gast

    Frage Darf man Retard-Kapseln öffnen?

    Ich frag mal ganz blöd , obwohl ich die Antwort hoffentlich schon kenne, darf man Retard Medis öffnen und ohne Kapsel geben, ohne das die Wirkung andes ist ?? Bin der Meinund , man darf es nicht , lass mich aber gerne eines anderen Belehren.

    Gruß Anja

  2. #2


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.751
    Blog-Einträge: 40

    AW: Mal eine Frage!

    Hallo

    Bei Kapseln allgemein (nicht nur bei retardierten Medis) hat man, je, nachdem, wie das Präparat aufgebaut ist und welchen Wirkstoff es enthält, das Problem, dass unter Umständen unter anderem

    a) der Wirkstoff bei manchen Medis durch Speichel, Nahrungsbestandteile, Magensäure oder andere Mageninhalte zerstört oder verändert wird, weil sich die Kapseln eigentlich erst im Darm auflösen, nachdem sie den Magen schon passiert haben.

    b) sich bei manchen Medis durch den freigelegten Inhalt der Kapseln Geschwüre, Entzündungen und ähnliches in der Speiseröhre und/oder dem Magen bilden können.

    Bei Retard-Medis kann zudem noch dazukommen, dass

    c) der Wirkstoff aus dem Inhalt der Kapsel dann viel schneller freigesetzt wird, als das vorgesehen ist, was letztendlich 1. eine zu hohe (teilweise gefährlich hohe !) Konzentration des Wirkstoffes im Blut während der Wirkungsdauer und 2. eine Wirkzeitverkürzung bedeutet. (Beispiel: Concerta)

    Ist also generell erst mal ganz gewaltig davon abzuraten, soweit sich das und andere Folgen bei einem bestimmten Medikament nicht sicher ausschließen lassen.

    Sprich: auf jeden Fall vorher den Arzt fragen, falls man sowas vorhaben sollte!



    LG,
    Alex

  3. #3
    Ehemaliges Mitglied

    Gast

    AW: Darf man Retard-Kapseln öffnen?

    Danke Alex, sowas habe ich mir schon gedacht. Aber das es so gefährlich ist wußt ich nicht. Ich habe es aber auch noch nie gemacht.
    Guß Anja

  4. #4
    Anonymous

    Gast

    AW: Darf man Retard-Kapseln öffnen?

    Hmm....

    ich denke das teilen ist bei einer Tablette nicht das Problem. Denn du Teilst es einfach. Schlägt oft auch der Arzt vor.Bei einer Kapsel kann man den Inhalt schwer aufs gramm genau teilen und kann sich auch nicht sicher sein, was man da Teilt.

    Auch Alex einwände sind sehr sehr richtig und wichtig.

    Daher würde auch ich davon abraten eine Kapsel ob nun MPH oder ein sonstiges Medikament zu öffnen und zu teilen.

    Warum besteht dazu überhaupt veranlassung? Vielleicht kann der Arzt eine niedrigere Dosierung aufschreiben damit du es nicht selbstständig teilen musst.

  5. #5
    Ehemaliges Mitglied

    Gast

    AW: Darf man Retard-Kapseln öffnen?

    Hallo Chaotin!

    Es ging mir nicht um mich, habe aber gelesen das jemand, das macht. Und ich wollte da nix verkehrtes sagen, bevor ich mich nicht schlau gemacht habe.

    Gruß Anja

  6. #6


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.751
    Blog-Einträge: 40

    AW: Darf man Retard-Kapseln öffnen?

    Chaotin schreibt:
    Hmm....

    ich denke das teilen ist bei einer Tablette nicht das Problem. Denn du Teilst es einfach. Schlägt oft auch der Arzt vor.
    Bei Tabletten (also nicht bei Kapseln) gibts auch verschiedenen Bauarten und Wirkstoffe.

    Das kann also genauso in die Hose gehn, wie bei Kapseln.

    Faustregel hier: Alles, was keine Bruchrille hat, darf auch erst mal nicht geteilt werden.

    Bruchrillen sind, wie der Name schon sagt, vom Hersteller vorgesehene Rillen, die die Tablette dann in 2, 4 oder mehr Teile teilen und die erkennen lassen, dass der Hersteller hier eine Teilung der Tablette ausdrücklich vorsieht.

    Wortlaute im Beipackzettel, die angeben, dass die Tablette unzerkaut oder/oder ungeteilt einzunehmen ist, stehen in dem Fall auch nicht umsonst da drin, sondern das ist dann vom Hersteller nochmal ein deutlicher, zusätzlicher Hinweis.

    Filmtabletten z.B. haben in aller Regel nicht umsonst einen extra "Überzug" und taucht da z.B. der Begriff "Magensaftresistent" auf, dann darf man auch die auf keinen Fall teilen.

    Bei Retard-Tabletten, die nicht für eine Teilung vorgesehen sind, vergrößert sich bei der Tablette zudem die Oberfläche pro mg Wirkstoff und auch da kann dann der Wirkstoff schneller freigesetzt und resorbiert werden, als das vorgesehen ist.

    Es gibt zwar z.B. für Pflegepersonal Auflistungen, welche Tabletten man teilen darf und welche nicht, aber auch bei diesen Listen deckt sich oft was untereinander nicht und Medikamente sind oft in verschiedenen Tablettenformen erhältlich.

    Da besteht also auch, mal auf diese Listen bezogen, neben verschiedener Angaben auch eine kräftige Verwechslungsgefahr für Leut ohne entsprechende Ausbildung.

    Es gilt also auch bei Tabletten, die keine Hersteller-seitige Bruchrille haben: In jedem Fall vorher den Arzt fragen, bevor man die teilt.



    LG,
    Alex

  7. #7
    Anonymous

    Gast

    AW: Darf man Retard-Kapseln öffnen?



    Sorry. Das meinte ich. Ich hab nur schon ewig keine Tabletten ohne Bruchrillen gesehen.
    Darum hab ich nicht dran gedacht.

    Danke für die richtigstellung.

  8. #8


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.751
    Blog-Einträge: 40

    AW: Darf man Retard-Kapseln öffnen?

    Büdde.

    Was ich meinem eigenen Text noch hinzufügen wollte:

    Es gibt auch viele Tabletten, die zwar Kerben haben, die man mit Bruchrillen verwechseln kann, die aber tatsächlich gar keine sind.

    Hinweise, um was es sich da handelt, kann man in manchen Fällen noch der Packungsbeilage entnehmen und soweit da nicht ausdrücklich drin steht, dass die Tabletten geteilt werden dürfen, dann würd ich das erst mal auch auch nicht machen.

    Sollte man sich also nicht 100% sicher sein, dass es sich tatsächlich um eine Bruchrille handelt und nicht um eine Kerbe, um z.B. die Tablette optisch schöner aussehen zu lassen, dann gilt auch in dem Fall: Rückfrage beim Arzt.

    Persönlich und vor allem, wenn es um eine längerfristige Einnahme geht, würd ich mich zudem beim Hersteller direkt informieren.




    LG,
    Alex

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Darf man Retard-Kapseln öffnen?

    Hallo!

    Mein Sohn nimmt Medikinet retard und der Arzt meinte das ich sie öffnen kann, da mein Sohn Probleme (Angst) vom Schlucken hat. Jetzt, wenn ich das ich hier lese bekomme ich Angst. Meine Ärztin hat auch gesagt das es nichts macht.

    Gruß Dani

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Darf man Retard-Kapseln öffnen?

    Habe die Packungsbeilage nochmal durchgelesen. Seine darf man öffnen, nur nicht kauen oder zerdrücken. Da sind kügelchen drinnen.

    ld Dani

Seite 1 von 2 12 Letzte

Stichworte

Thema: Darf man Retard-Kapseln öffnen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum