Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Atemnot wegen Ritalin? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 14

    Atemnot wegen Ritalin?

    Hallo ihr lieben

    ich nehme nun bereits einige monate ritalin und hatte bis jetzt eigendlich keine beschwerden...

    nun leide ich seit ca. einer woche unter atemnot, schmerzen in der brust und im rücken sowie schwindel... die ärzte sind bis jetzt noch nicht darauf gekommen, woran es liegt...

    nun habe ich mich gefragt, ob es evtl. am ritalin liegen könnte...? hat jemand von euch ähnliche erfahrungen gemacht?

    ist irgendwie beängstigend....

    lg
    frächdachs

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 243

    AW: Atemnot wegen Ritalin?

    Hallo,

    ja soetwas kenne ich auch, wenn ich viel oder anstrengend gearbeitet habe, dann werde ich irgendwann atemlos, bzw. habe das Gefühl nicht genug Luft zu bekommen. Das hatte ich die ersten Jahre nicht, warum das so ist, weiß ich nicht. Vermuten tue ich, dass ich mich unter Ritalin nicht richtig entspannen kann, also doch irgendwie unmerklich unter Strom stehe und erschöpfe. Seitdem ich ein Psychopharmaka dazunehme, gehts mir großenteils um einiges besser. Ohne Ritalin gehts aber auch nicht, brauche beides und es geht mir gut.

    Nette Grüße

  3. #3


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.807
    Blog-Einträge: 40

    AW: Atemnot wegen Ritalin?

    Hallo.

    fraechdachs schreibt:
    Hallo ihr lieben

    ich nehme nun bereits einige monate ritalin und hatte bis jetzt eigendlich keine beschwerden...

    nun leide ich seit ca. einer woche unter atemnot, schmerzen in der brust und im rücken sowie schwindel... die ärzte sind bis jetzt noch nicht darauf gekommen, woran es liegt...

    nun habe ich mich gefragt, ob es evtl. am ritalin liegen könnte...? hat jemand von euch ähnliche erfahrungen gemacht?

    ist irgendwie beängstigend....

    lg
    frächdachs
    Naja,

    üblicherweise entstammen solche Beschwerden entweder dem Herz (resultierend aus einer Minderversorgung mit Sauerstoff), der Lunge (resultierend aus einer Verengung oder Verstopfung von Gefäßen/ Embolie) oder orthopädischen Beschwerden (z.b, aus Richtung Wirbelsäule).

    Es gibt noch weitere, mögliche Ursachen, jedoch sind dies die häufigsten.

    Das kann selbstverständlich am MPH / Ritalin liegen, entweder ursächlich oder verstärkend.

    Was wurde denn an Untersuchungen schon durchgeführt und wie waren die Resultate?

    Ist den diagnostizierenden Ärzten deine Medikation bekannt?




    Liebe Grüße,
    Alex

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 419

    AW: Atemnot wegen Ritalin?

    Da deine Probleme ja anscheinend erst seit kurzer Zeit existieren, wäre es schon merkwürdig, wenn es nur am Ritalin liegen würde. Alex hat ja schon wichtige Fragen gestellt...
    Ich kann zumindest persönlich bestätigen, dass sich die Atmung unter bestimmten Bedingungen durch Ritalin verändern kann (Ist jedoch nur ne Mutmaßung). Allerdings würde ich davon Abstand nehmen, dass man darauf keinen Einfluss hat. Schon mal versucht dich selbst zu beruhigen? Atemübungen und bewusstes Atmen? Häufig kommt sowas auch durch Verspannungen. Ist natürlich ein Teufelskreis, wenn man Panik bekommt.
    Hast du keine Musik, mit der du Entspannen kannst?
    Nochn Tipp: Mach den Computer aus (Kann ich z.B. gar nicht)

  5. #5


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.807
    Blog-Einträge: 40

    AW: Atemnot wegen Ritalin?

    @ Sgrnh:

    Wäre nett, wenn du fraechdachs erst mal antworten lassen würdest.

    Die von ihr geschilderte Symptomatik kann schwerwiegend sein und

    Sgrnh schreibt:
    Mach den Computer aus
    oder Atemübungen

    helfen hier nicht weiter.




    Liebe Grüße,
    Alex

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Atemnot wegen Ritalin?

    Hallöchen

    Vielen Dank für eure antworten...

    @Alex: sie haben mit dem stetoskop das herz und die lungen abgehört, den blutdruck gemessen, desweiteren haben sie noch die lymphknoten am hals und den bauch abgetastet, dies war soweit alles in Ordnung... dann musste ich in so ein Gerät blasen, das resultat war nicht so gut, wird wohl am rauchen liegen... zuletzt haben sie mir blut abgenommen, da weiss ich noch nix.... nun habe ich morgen wieder einen termin... bin gespannt was rauskommt.... und ja, sie wissen das ich noch nicht lange ritalin nehme, sind jedoch auch nicht weiter darauf eingegangen...

    ich hoffe einfach, dass sie mich morgen nicht wieder ohne etwas nach haus schicken, es ist unerträglich wenn es einem immer schwindlig wird, es in der brust sticht und der atem wegbleibt....

    ansonsten werde ich noch meine psychiaterin kontaktieren, vielleicht weiss sie ob es einen zusammenhang mit dem ritalin hat....

    @ Sgrnh: Danke für deine tips, ich denke schon, dass es sicher suboptimal ist, in solchen momenten panik zu schieben, ist jedoch einfacher gesagt als getan ;-) obwohl... panik schiebe ich nicht, ist einfach etwas beunruhigend.... ich meditiere regelmässig oder mache zumindest entspannungsübungen (habe da super cd's)... nüzt jedoch nix in diesem moment, vor allem weil das flache liegen das ganze noch verstärkt....

    Liebste Grüsse und gute Nacht ;-)
    frächdachs

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 419

    AW: Atemnot wegen Ritalin?

    Alex schreibt:
    @ Sgrnh:

    Wäre nett, wenn du fraechdachs erst mal antworten lassen würdest.

    Die von ihr geschilderte Symptomatik kann schwerwiegend sein und

    Mach den Computer aus

    oder Atemübungen

    helfen hier nicht weiter.


    Liebe Grüße,
    Alex
    Wusste nicht, dass man den User nach deinem Reply erstmal Antworten lassen muss

    Zu meinen Vorschlägen:
    Ich setze a) voraus, dass jemand sich bewusst ist, welche Aussagekraft ein Post in einem Forum hat und glaube b), dass meine Vorschläge nicht grundsätzlich falsch sind.

    Zum Computerausschalten:
    Ich kenne einige Ärzte, die Menschen eben gerade davon abraten, sich im Internet verrückt zu machen lassen. Dass ich dazu beitragen kann, ist mir schon bewusst.
    Ausserdem kann zu langes Rumhocken vor dem PC gerade solche Symptome zur Folge haben, da man häufig bestimmte Körperhaltungen einnimmt und verkrampft. Die Folge sind Verspannungen, die alle genannten Symptome auslösen können. Dass damit NICHT NUR das vor dem PC sitzen gemeint ist, sollte auch klar sein.. Auch ist offensichtlich, dass das nicht die einzige Erklärung sein muss.

    Muss ich tatsächlich darauf hinweisen, dass meine Aussagen ohne Gewähr sind?

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Atemnot wegen Ritalin?

    Hallo Frechdachs,

    also ob es bei den von dir geschilderten Symptomen einen Zusammenhang zu MPH gibt, weiss ich nicht, jedoch kann MPH eben schon eine Belastung für das Herz-Kreislaufsystem bedeuten und dementsprechende Nebenwirkungen sind meines Wissens nicnt auszuschliessen.

    Wenn ich deine Symptome so lese, kommt mir spontan dazu Angina Pectoris in den Sinn.
    Wurde bei dirbeim Arzt ein EKG (Elektrokardiogramm) gemacht.
    Ich denke, das wäre sehr wichtig.

    Wann bekommst du diese Symptome?
    Wenn du dich sehr angestrengt hast oder auch in der Ruhe?

    Ganz ganz viel Kraft und gute Besserung

    Nicci

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Atemnot wegen Ritalin?

    Das stimmt, die Symptome können auch auf eine Panickattacke schliessen. Aber eine körperliche Ursache muss dennoch ausgeschlossen werden.
    Aber nun warten wir mal ab, was die Ärzte herausfinden, die haben ja für etwas studiert.

    Lg Nicci

Ähnliche Themen

  1. wegen Ritalin muß ich nun THC nehmen!
    Von Noid im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 15.09.2010, 10:56
  2. Mit Ritalin, ohne Ritalin ?????
    Von banditessa im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.10.2008, 18:53

Stichworte

Thema: Atemnot wegen Ritalin? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum