Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema unverträglichkeit von medikamenten durch fehlendes enzym + vit.d-mangel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 109

    Idee unverträglichkeit von medikamenten durch fehlendes enzym + vit.d-mangel

    hallo miteinander,

    wie ich in einem anderen thread bereits schrieb, hab ich ne lange leidenszeit hinter mir, was die medikation betrifft. ich habe ewig lange mit schweren nebenwirkungen kämpfen müssen und mir dann bei zunehmender ablehnung gegenüber neuen medikamenten auch noch anhören müssen, ich würde die behandlung verweigern. dies betraf u.a. die antidepressiva cymbalta (duloxetin), amitryptilin, venlafaxin.

    ich konnte und wollte diesen zustand nicht auf sich beruhen lassen und hab immer wieder gelegenheiten gesucht, herauszufinden, warum mir die medis einfach nicht bekommen wollten.

    dank einer sehr engagierten apothekerin habe ich letzte woche die lösung dafür gefunden. im thread "wandelndes versuchskaninchen" wurde das stichwort schon genannt, ging aber aufgrund zu geringer information leider ein bisschen unter, deshalb will ich das hier nochmal etwas ausführlicher thematisieren, auch um anderen meine erlebnisse zu ersparen.

    das stichwort heisst cytochrom p450 2d6 (abkürzung: cyp2d6). es handelt sich hierbei um ein enzym, welches für den abbau verschiedener antidepressiva, neuroleptika, aber auch betablocker und lokalanästhetika zuständig ist. ca. 10% der europäer fehlt dieses enzym aber oder sie produzieren es nicht in ausreichendem maße. das hat zur folge, dass präparate, die über dieses enzym abgebaut (metabolisiert) werden, bei diesen menschen zu lange im blut verbleiben und sich somit mit jeder weiteren einnahme eine überdosierung aufbaut, die, je nach dosis, entsprechend gefährlich werden kann. die veranlagung solche medikamente schlecht oder gar nicht abzubauen, wird vererbt, es handelt sich hierbei um eine punktmutation auf einem bestimmten allel. andersherum gibt es übrigens auch menschen, die superschnelle metabolisierer sind, so dass im blut kein ausreichender wirkstoffspiegel aufgebaut werden kann und die entsprechenden präparate so nicht richtig ihre wirkung entfalten können.

    das vorhandensein des cytochrom p450 2d6 ist übrigens per bluttest nachweisbar, so dass es möglich ist, einen klaren beleg für die gründe von möglichen unverträglichkeiten zu bekommen.

    wer genauer nachlesen möchte, kann dies unter folgender url tun -> http://www.opus.ub.uni-erlangen.de/o...tation.pdf.pdf es handelt sich um eine doktorarbeit aus dem jahre 2009.

    übrigens, zufällig bin ich im netz noch auf eine andere information gestossen, die indirekt meinen persönlichen cyp2d6-mangel belegt, aber durchaus auch von wichtigkeit ist, sollte man keine psychopharmaka/betablocker benötigen: cyp2d6 wird auch benötigt um die d-vitamine im körper so umzuwandeln, dass dieser sie verwerten kann, fehlt das enzym, kann das zu einem massiven mangel an vit. d führen und damit verbunden, kann auch calcium nicht mehr in ausreichendem maße aufgenommen werden, weil es vom vit.d abhängig ist. mein spiegel war letztes jahr so niedrig, dass er fürs labor praktisch nicht mehr messbar war und das, trotz regelmäßigen genusses von karottensaft und ausreichend aufenthalt im freien.

    mögen diese infos möglichst vielen eine hilfe sein :o)

    lg und nen sonniges wochenende wünscht
    lexxus

    ps: ich vergaß zu erwähnen, dass die obige information natürlich nicht für alle antidepressiva, neuroleptika, etc gilt. es gibt einige, eben leider auch sehr gängige, bei denen das zutrifft, zum glück aber auch andere, die anders abgebaut werden, so dass eine behandlung dennoch möglich ist, nur muss die wahl des präparates durch den arzt um einiges sorgfältiger sein.
    Geändert von lexxus ( 9.04.2011 um 13:09 Uhr) Grund: ergänzende information hinzugefügt

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 43

    AW: unverträglichkeit von medikamenten durch fehlendes enzym + vit.d-mangel

    Hallo Lexxus,
    klingt echt interessant! Ich finde, auf diesem Gebiet ist noch groooßer Forschungsbedarf! Man könnte vielen die ewige Medikamentenprobiererei ersparen, wenn solche Sachen bekannter wären wie z.b. mit diesem Enzym und die Ärzte auch testen würden.
    Was heißt das denn nun für dich, gibt es andere Präparate, die du gut verträgst? Was hilft gegen deinen Vit.D Mangel?
    Schönes Wochenende!!

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 109

    AW: unverträglichkeit von medikamenten durch fehlendes enzym + vit.d-mangel

    hallo tigerin,

    auf jeden fall ist da nicht nur forschungs- sondern vor allem informationsbedarf. ich glaube nicht, dass mein psychiater sich im klaren darüber ist, warum ich auf alle vorherigen medis so heftig reagiert habe, sonst hätte er mir nicht die behandlungsverweigerung unterstellt und sämtliche nebenwirkungen als üblich hingestellt (z.b.ruhepuls von 180). allerdings habe ich auch endlich ein bisschen glück gehabt, denn mein neuestes medi cipralex schleichen wir jetzt nicht nur mg-weise ein, es wird sogar auf anderem wege abgebaut (was vermutlich bei der auswahl durch den psychiater zufall war), so dass ich bisher zwar auch vereinzelt nebenwirkungen hatte, aber bei weitem nicht in dem maße, wie bei allen vorrangegangenen medis. gegen den vit.d-mangel bekomme ich seit einem jahr ein verschreibungspflichtiges präparat, welches das 20-fache der normalen tagesdosis enthält, dafür aber auch nur 2-wöchentlich genommen werden muss. damit habe ich mich auf einen d-spiegel knapp unter dem normalbereich hochgearbeitet, was aber noch nicht ganz ausreichend ist. die ursache des vit-d-mangels muss ich bei passender gelegenheit auch mal den entsprechenden ärzten mitteilen, weil ein solcher bei anderen patienten durchaus ein hinweis sein kann.
    lg
    lexxus

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: unverträglichkeit von medikamenten durch fehlendes enzym + vit.d-mangel

    Hallo Lexxus,

    ich hatte mal ne Psychiaterin, der dieses von dir beschiriebene Phenomen bekannt war.
    Ich bin wohl aber gottseidank davon nicht betroffen.

    Aber ich weiss, wie man sich fühlt, wenn man Medis bekommt, die man nicht verträgt oder in meinem Fall, die sich zusammen in meiner Dosis nicht vertragen.
    Echt versch***, ich ging fast hops.
    Kaum ein Arzt nimmt sich die Mühe, diese auch genau zu lesen, was katastrophale Folgen haben kann.

    Noch schlimmer ist glaub ich, wenn einem falsche Vorwürfe gemacht werden. Das geht dann wirklich unter die Haut.

    Gut, dass du selber die Lösung herausbekomment hast, aber Wunden hinterlässt das trotzdem.

    Lg Nicci

Ähnliche Themen

  1. COMT-Enzym
    Von chanmi im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 8.09.2011, 18:29
  2. Neu! ADHS und Medikamenten Einnahme!
    Von dhypergol im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.02.2011, 11:16
  3. Überdosierung od. unverträglichkeit
    Von Hakuin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 5.01.2011, 13:14
  4. Doppelblindstudie zur Zulassung von Medikamenten
    Von 1411erika im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.12.2010, 00:45
  5. Akupunktur als Alternative zu Medikamenten
    Von pingpong im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.06.2010, 00:30

Stichworte

Thema: unverträglichkeit von medikamenten durch fehlendes enzym + vit.d-mangel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum