Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Diskutiere im Thema Dosis v. Methylphenidat (unret.) progressiv erhöhen um Wirkung beizubehalten? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 43

    Dosis v. Methylphenidat (unret.) progressiv erhöhen um Wirkung beizubehalten?

    Nachdem ich jetzt seit einigen Tagen MPH nehme, 2-3 x 10 mg täglich, habe ich festgestellt, dass die erste Dosis am Morgen gut wirkt, die darauf nach jeweils 3 Stunden später nur noch so mittelmäßig sind.

    Habe ein wenig nachgeforscht und nun das hier, sprich einen Beitrag von jemandem, der seit 10 Jahren MPH nimmt, gelesen:

    [ .................... ]

    Klingt irgendwie logisch, zumal ich hier schon häufiger gelesen habe, dass einige kaum oder fast gar keine Wirkung mehr spüren, wenn sie ihre übliche Dosis einnehmen.

    Was meint ihr dazu?

    Ich überlege auch, ob ich vielleicht morgen mal meine Tabletten so nehme:
    1. Morgens: 10 mg
    2. Mittags: 15 mg
    3. ggf. Nachmittags: 10-15 mg
    Geändert von Alex ( 2.04.2011 um 22:21 Uhr) Grund: Text und Link gelöscht (Siehe Forumregeln)

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: Dosis v. Methylphenidat (unret.) progressiv erhöhen um Wirkung beizubehalten

    Hallo Mimaus78,

    von Experimenten mit der Dosierung kann ich nur dringend abraten, ganz besonders in diesem frühen Stadium.
    Nach ein paar Tagen kannst du eigentlich noch gar nichts sagen, und dein Arzt auch nicht. Führst du ein Medikamententagebuch? Das ist wichtig, bis zum nächsten Arzttermin weisst du nämlich sicher nicht mehr, wie du an Tag X drauf warst.

    Eine seriöse Einstellung auf Methylphenidat läuft so ab, dass du erst einmal eine eher sparsame Dosis bekommst und diese einige Zeit brav und regelmässig einnimmst - ich rede da von mind. 1 Woche, eher mehr. Wie bei fast jedem Psychopharmakon gibts nämlich in den ersten paar Tagen einen Mix aus Wirkung und Nebenwirkungen. Ich nehme es jetzt seit einer Woche wieder, und spüre inzwischen Wirkung und Rebound nicht mehr so deutlich wie in den ersten Tagen. Das ist aber O.K. so. Wie gut die Dosis wirklich wirkt, kann mir nämlich eher mein Umfeld sagen. Wenn die mich als ruhiger bezeichnen, auch wenn ich subjektiv gar nichts mehr spüre, dann ist nachweislich eine Wirkung da.

    Die Tipps von dem Amerikaner sind übrigens in mindestens einem Punkt gefährlich: man sollte MPH nämlich möglichst nicht auf nüchternen Magen nehmen. Ist ganz schlecht für den Magen. Wer sich durch Stress schon eine nette Gastritis gezüchtet hat, kann ein Lied davon singen. Bei Kindern empfehlen Ärzte, die Mittagsdosis eine Stunde nach dem Essen zu nehmen, so ist es am magenschonendsten. Morgens ist normal nicht Zeit dafür, da müssen Minuten genügen.

    Die Einstellphase ist kein Spaziergang, ich mach das jetzt zum zweiten Mal. Vom ersten Mal her kann ich deine Ungeduld verstehen, es hilft aber nichts. Es gibt keine Standarddosis, also muss man unter ärztlicher Aufsicht die Dosis langsam steigern, bis die optimale Dosis gefunden ist.

    Und, falls du es übersehen hast: zum Thema Dosierempfehlungen u.a. gibts in diesem Unterforum klare Regeln. Der Knabe, den du auf Englisch zitierst, würde hier für sein Posting einen deutlichen Rüffel kassieren.
    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...n-spaesse.html

    Ich wünsche dir das, was Unsereins am wenigsten hat - Geduld!

    lg
    lola

Ähnliche Themen

  1. Wirkung Methylphenidat
    Von Glöckchen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 6.06.2011, 01:06
  2. Mittlerweile eine hohe Dosis MPH, aber Wirkung lässt nach...
    Von Akaikee im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.03.2011, 12:51
  3. Weniger MPH (Methylphenidat) besser als höhere Dosis?
    Von Sensibelchen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 15.03.2011, 23:32
  4. Methylphenidat Wirkung und Dosierung
    Von katjuschka30 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 12:49
  5. Methylphenidat Dosis zu niedrig?
    Von linfuchs im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 26.03.2010, 09:51

Stichworte

Thema: Dosis v. Methylphenidat (unret.) progressiv erhöhen um Wirkung beizubehalten? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum