Hallo Leute,

Ich habe seit November 2010 MPH eingenommen. Bei 20mg hab ich eine sehr gute Wirkung gespürt. Leider habe ich bei etwa seit Januar erhöhten Puls und Blutdruck bekommen. Öfters war es dann so, das ich immer ein Gefühl hatte, als wenn ich ausser Puste bin (war anscheinend der hohe Puls, nicht ganz 100 Schläge / min). Der hohe Blutdruck (Höchstwerte waren etwa bei knapp 150 Sys / 90 Dia, meist aber bei etwa 135 Sys/ 85 Dia). Da bekamm ich dann Kopfschmerzen und Augendrücken.


Meine Ärztin hat mir nun Elontril 150 mg verschrieben. Ich habe es 5 Tage eingenommen und nachts, nachdem ich gegen 21 Uhr-21.30 Uhr ins Bett gehe und sofort einschlafe, wachte ich gegen 2 Uhr auf und konnte erst wieder 2-3 Std später einschlafen.
Ich fühlte mich tagsüber so gerädert, das ich die Einnahme von Elontril abgebrochen habe.

Nach Rücksprache mit meiner Ärztin soll ich es nun doch weiter nehmen. Sie meinte, die Schlafstörungen würden sich nach 1-2 Wochen wieder geben.

Auch würde sich die Wirkung dann erst entfalten (?).

Auch darf ich die Dosierung von 150 mg auf 300 mg erst nach etwa 3-4 Wochen erhöhen.

Ich habe in den 5 Tagen gemerkt, das Elontril etwas bewirkt, aber noch nicht so, das es mir wirklich hilft.

Wegen den Schlafstörungen soll ich 1/2 Tablette Zopiclon 7,5 mg einnehmen. Da hab ich aber ein bischen "Angst", weil ich erstens noch nie Schlafmittel genommen habe und mich bei dem Gedanken unwohl fühle.


Wer hat mit Elontril, vor allem mit längerer Einnahme, positive Erfahrung gemacht.

Und stimmt es, das Elontril erst "anlaufen" muß?

Danke schon mal für Eure Rückmeldungen!