Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 31

Diskutiere im Thema Methylphenidat und Koffein (.....und andere Fragen bezgl. Wechselwirkungen) im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 141

    AW: Methylphenidat und Koffein (.....und andere Fragen bezgl. Wechselwirkungen)

    Was mir noch dazu einfällt, das beachtenswert sein könnte: Flüssigkeitszufuhr beachten!
    Zu wenig Trinken macht sich sehr schnell äußerst unangenehm bemerkbar, z.b. durch Kopfschmerzen, Kreislaufbeschwerden, Verwirrtheit, Gefühl "verkatert" zu sein. Auch wenn akute Dehydration üblicherweise mit fallendem Blutdruck einhergeht, kann zu wenig Flüssigkeit im Körper dauerhaft auch für Hochdruck verantwortlich sein. Und Kaffee hat schließlich diuretische Wirkung, auch wenn sich die Geister scheiden, wie sich das auf Flüssigkeitsbilanz auswirkt.
    Meiner persönlichen Erfahrung nach jedenfalls, sind, gerade in Bezug auf Appetitlosigkeit, Probleme durch Flüssigkeitsmangel häufiger, als durch Unterzuckerung.

    MPH auf leeren Magen kann natürlich nicht empfehlenswert sein. Soweit ich weiß, reagieren da viele etwas empfindlich...
    Geändert von wirrɟdoʞ (31.10.2011 um 20:20 Uhr)

  2. #22
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 564

    AW: Methylphenidat und Koffein (.....und andere Fragen bezgl. Wechselwirkungen)

    wirrɟdoʞ schreibt:
    Was mir noch dazu einfällt, das beachtenswert sein könnte: Flüssigkeitszufuhr beachten!
    Zu wenig Trinken macht sich sehr schnell äußerst unangenehm bemerkbar, z.b. durch Kopfschmerzen, Kreislaufbeschwerden, Verwirrtheit, Gefühl "verkatert" zu sein. Auch wenn akute Dehydration üblicherweise mit fallendem Blutdruck einhergeht, kann zu wenig Flüssigkeit im Körper dauerhaft auch für Hochdruck verantwortlich sein. Und Kaffee hat schließlich diuretische Wirkung, auch wenn sich die Geister scheiden, wie sich das auf Flüssigkeitsbilanz auswirkt.
    Meiner persönlichen Erfahrung nach jedenfalls, sind, gerade in Bezug auf Appetitlosigkeit, Probleme durch Flüssigkeitsmangel häufiger, als durch Unterzuckerung.

    MPH auf leeren Magen kann natürlich nicht empfehlenswert sein. Soweit ich weiß, reagieren da viele etwas empfindlich...

    Hmm, hätte ich auch darauf kommen können....nur war ich heute morgen wenig klar im Kopf

    Leider trinke ich auch grundsätzlich zu wenig, ich weiss ist auch nicht gut ...die verwirrtheit kenn ich aber auch ohne MPH

    Und noch mal leider: dank Antidepressiva esse ich recht viel und vor allem blödsinn wie Schoki usw.

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 141

    AW: Methylphenidat und Koffein (.....und andere Fragen bezgl. Wechselwirkungen)

    Hey, Schokolade ist durchaus nahrhaft und nicht ungesund! (sofern man auch noch was anderes isst) Als kleines Frühstück zur Medi-Einnahme wär´s vielleich genau das Richtige (auf alle Fälle besser als nix) Außerdem: Wenn die Antidepressiva deinen Appetit anregen, brauchst dir wenigestens keine Gedanken drüber machen, zu wenig zu essen. Also eine Sorge weniger! (jaja, ich weiß - ihr mädels habt immer besonders angst um eure figur - aber spaß am essen zu verlieren macht ja auch nicht schöner)

  4. #24
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 564

    AW: Methylphenidat und Koffein (.....und andere Fragen bezgl. Wechselwirkungen)

    Guten morgen Wirrkopf

    ich glaub bei so ein paar kg mehr hätte ich vielleicht auch gar nichts gesagt, aber seit ich die Antiepressiva nehme ( ca. 10 Jahre) habe ich 18 kg ! weniger gewogen als jetzt. Okay ich war damals zu dünn, aber gegen 10 kg weniger hätte ich jetzt auch nichts.

    So, ich mach jetzt Frühstück ...will ja fit sein heute ( mein erster Arbeitstag nach über 6 Monaten )

    Träumerle, statt Kaffee Cappuccino trinkend

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 149

    AW: Methylphenidat und Koffein (.....und andere Fragen bezgl. Wechselwirkungen)

    @ Träumerle78 frag doch mal deinen Arzt ob du Trazodon nehmen darfst, oder ein anders AD wo man nicht zunehmen kann,kenne mich zwar mit AD nicht so gut aus, aber als ich z.B Trimipramin bekommen habe, waren gleich mal 3 kg mehr drauf.

    die habe ich gleich abgesetzt, ich zum Arzt hin und gesagt ich nehme nur AD wo das Gewicht hoch geht, sonst werd ich erst Recht depressiv!

    und jetzt habe ich die Trazodon neuraxpharm wo das Gewicht neutral ist, geht sogar wegen den MPH ein bisschen runter, so das ich mehr essen muss, weil mein Gewicht gleich bleiben muss.
    Sonst bekomme ich keine MPH ,wegen einer frühen Essstörung wie der Arzt gesagt hat.

  6. #26
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Methylphenidat und Koffein (.....und andere Fragen bezgl. Wechselwirkungen)

    Um mal die Flüssigkeitszufuhr aufzugreifen. Ich weiß nicht, ob es Euch auch so geht, aber ich hab unter MPH so gut wie keinen Durst. Ich merke oft abends, dass ich so gut wie nichts getrunken habe... bzw. wenn ich Nierenschmerzen bekomm... Ich lass immer ne Flasche Wasser wo rum stehen, um zu trinken.

  7. #27
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 564

    AW: Methylphenidat und Koffein (.....und andere Fragen bezgl. Wechselwirkungen)

    Hallo Löwin,
    ich möchte nicht schon wieder ein anderes AD nehmen. Venlafaxin macht glaube ich auch nicht so den Hunger.
    Vielleicht ist es auch bei mir aus nervösität oder langeweile heraus.

    Ich habe gestern bei der Arbeit sehr darauf geachtet viel zu trinken. Ich hatte trotzdem Kopfschmerzen. Heute wieder zu Hause klappt es mal wieder gar nicht, bin irgendwie erschöpft noch von gestern, lauf hier eigentlich nur blöd in der Wohnung rum und schaff gar nichts. Zwischendurch hab ich mich noch hingelegt, richtig geschlafen habe ich nicht, aber war trotzdem angenehm für mich.

    Kennt ihr das auch, die Erschöpfung ?

    Damals als Kleinkind hat man ja Mittagsschlaf gemacht. Damit habe ich eigentlich nie aufgehört. Selbst als Erwachsene brauch ich am besten ein wenig Ruhe bzw mein Mittagsschlaf.

    Ist das normal als ADSler ?

  8. #28
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 564

    AW: Methylphenidat und Koffein (.....und andere Fragen bezgl. Wechselwirkungen)

    Schnubbel, wir können uns ja gegenseitig ans trinken erinnern

  9. #29
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Methylphenidat und Koffein (.....und andere Fragen bezgl. Wechselwirkungen)

    Träumerle ja, das können wir machen... Ein grell blinkendes Licht am Lappi.. das erst aus geht, wenn man getrunken hat.. ist via Infrarot oder Blutooth mit Blase und Nieren gekoppelt. So ein ganz tolles Hightechding..

    Träumerle, darf ich fragen, ob Du viel am PC arbeitest? Kann auch eine Kopfschmerzursache sein. Einmal vom Halswirbelbereich, oder aber von den Augen.. das Flimmern, was man bewusst nicht mit bekommt, Augenprobleme, Sehschwäche, die man nicht wahr nimmt oder ernst. Zweiteres ist bei mir der Fall.. also es muss nicht nur am Trinken liegen..

    Das erschöpft sein kenn ich. Vor allem gegen Mittag wenn die Wirkung raus ist. Da könnt ich nur noch schlafen. Aber wenn ich schlafe, bin ich danach, wie gerädert. Deshalb schlaf ich nicht. Aber ich weiß auch nicht, warum wir so kaputt sind.. Bei mir steckt ein Burnout dahinter.

    LG und drück Dich..

  10. #30
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 564

    AW: Methylphenidat und Koffein (.....und andere Fragen bezgl. Wechselwirkungen)

    Hallo Schnubbel,

    erwischt Momentan sitz ich viel am Pc .... allerdings arbeite ich dann nicht. Hab auch Probleme, bzw schmerzen im Halswirbelbereich. Bin grad ziemlich oft hier. Das muss ich auch mal ändern. Fühl mich hier aber so gut verstanden und gut aufgehoben.

    Gestern allerdings bei der Arbeit, kann mein Kopfweh auch vom Desinfektionsspray kommen. Oder von einem gerade durchgemachten grippalen Virus. Aber ich glaube die Suche nach dem warum ist grad müsig.


    Danke fürs drücken

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. MPH (Methylphenidat) und tausend Fragen
    Von Schnubbel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.12.2010, 20:15
  2. Methylphenidat + Betablocker = Wechselwirkungen ???
    Von Andynck im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.12.2010, 13:56
  3. Methylphenidat / Ritalin und Koffein ?
    Von Chaot im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.07.2010, 16:34
  4. Methylphenidat und Aspirin (ASS) / Wechselwirkungen
    Von NadineH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.04.2010, 15:04
  5. Methylphenidat und Essig und andere alkoholische Speisen
    Von Cowboylx im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 3.04.2010, 14:24

Stichworte

Thema: Methylphenidat und Koffein (.....und andere Fragen bezgl. Wechselwirkungen) im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum