Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 31

Diskutiere im Thema Methylphenidat und Koffein (.....und andere Fragen bezgl. Wechselwirkungen) im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 142

    AW: Methylphenidat und Koffein (.....und andere Fragen bezgl. Wechselwirkungen)

    mimaus78 schreibt:
    Tuber, ich habe von heute früh bis jetzt schon 3 große Tassen Kaffee getrunken. Probleme oder irgendwelche komischen Wechselwirkungen habe ich nicht verspürt. Ist wohl von Mensch zu Mensch verschieden.
    Zoloft habe ich auch mal genommen, allerdings vor einem Jahr das letzte Mal. Kann mir aber vorstellen, daß es wohlmöglich mit Methylphenidat interagiert, zumal es ja auch in der Packungsbeilage steht. Vielleicht bringt es was, eines der beiden Präparate nur reduziert einzunehmen.
    Hi Mimaus,

    Ja denke auch, dass das eher durch das Zoloft bedingt ist, weil Unruhezustände in der Anfangszeit ganz normal sind. Habe auch erstmal meine MPH Dosierung ein wenig runtergeschraubt.

    Trotzdem wäre ich halt vorsichtig mit Koffein, zumindest in den Gewohnten Mengen. Ich glaube zwar nicht, dass es irgendwie wechselwirkt, aber man ist ja durch MPH schon wes. "wacher", wenn man dann noch 2 Kannen Kaffee reinschüttet fliegt man schnell übers Ziel hinaus.

    Bei mir ist die Unruhe komischerweise am schlimmsten um die Mittagszeit (quasi jetzt^^) zu spüren.

    Hab aber auch Semesterferien und bin nicht ausgelastet, muss das alles nochmal neu beurteilen wenns losgeht, denke dann bin ich ausreichend abgelenkt etc.

    Lg Tuber!

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 43

    AW: Methylphenidat und Koffein (.....und andere Fragen bezgl. Wechselwirkungen)

    Danke für deine Erfahrung!
    Ich habe heute zum ersten Mal entkoffeinierten Kaffee getrunken. Finde der schmeckt kaum anders, aber den Unterschied habe ich schon ein bisschen gemerkt. Ich will versuchen, das Koffein nun möglichst ganz wegzulassen.

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 43

    AW: Methylphenidat und Koffein (.....und andere Fragen bezgl. Wechselwirkungen)

    Hier mal ein Erfahrungs-Update zum Thema Koffein/MPH:
    Habe gestern den ganzen Tag ColaOrange-Mix getrunken, koffeinhaltig und mit Süßstoff. Es waren bestimmt 2 Liter. Über den Tag dann 3 MPH-Gaben mit 10 mg, jeweils im Abstand von 3-3,5 Stunden.

    Gegen Abend, so 1-3 Stunden nach der letzten Tablette:

    • starke Erregtheit/Aufgebrachtheit/Nervosität/Unruhe
    • völlig abnormaler Bewegungsdrang
    • erhöhter systolischer Blutdruck (135-145), normal ist bei mir 115-125
    • leichtes Zittern
    • leichte Muskelzuckungen (Tics?)
    • und das, was ich eigentlich am übelsten fand: "dumpfe" Kopfschmerzen bzw. das Gefühl, einen "Dumpfschädel" zu haben


    Den Morgen darauf, sprich heute, gings mir wieder besser. Aber ich weiss, was ich ab jetzt sicher nicht mehr tue:
    Koffein & MPH!!!

  4. #14
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 60

    AW: Methylphenidat und Koffein (.....und andere Fragen bezgl. Wechselwirkungen)

    kaffee mochte ich vom geschmack her nie, daher hab ich täglich etwa 3-4 dosen red bull getrunken, als ich dann mit ritalin anfing und am nächsten tag wieder red bull trank dachte ich mein herz platzt....

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Methylphenidat und Koffein (.....und andere Fragen bezgl. Wechselwirkungen)

    Ich wollte auch den Koffein langsam ausschleichen, nachdem ich mit Medikinet angefangen habe. Ich hatte das Gefühl, dass ich empfindlicher auf Koffein reagiert habe, vor allem mit Herzrasen - aber jetzt wo ich die Symptomebeschreibung von Mimaus lese, solche dumpfe Kopfschmerzen hatte ich vor allem am Anfang auch. Könnte natürlich einfach eine Nebenwirking von MPH gewesen sein, die sind aber auch mit der Zeit weniger geworden. Hinzu kommen momentan noch die Kopfschmerzen, die von der Koffein-Entzug kommen. Die fühlen sich anders an, und die kenne ich schon von diesem Frühjahr, als ich für einen kurzen 5-Tage-Diät/Kur den Kaffee weggelassen habe. Folge war eine bleiernde Müdigkeit und schreckliche Kopfschmerzen. Das ist auch ein Grund für mich jetzt auszutesten, ob ich mit MPH ohne Kaffee auskomme. Ich hatte auch öfters das Problem, den Kaffee nachmittags vergessen zu haben - dann bin ich immer mit Kopfschmerzen aufgewacht morgens. Diese Sucht/Abhängigkeit geht mir einfach auf dem Keks..

    Ich bin jetzt bei ein Paar Krümeln koffeinhaltigen Instant-Kaffepulver gemischt mit koffeinfreien Instant-Pulver morgens und nachmittags. Abgesehen davon, dass ich etwas müder bin, geht es jetzt mit anderen Symptomen, und ich spüre das Herzrasen nicht mehr. Ich bin jetzt einfach gespannt, wie es wird, wenn ich komplett Koffein-frei bin.

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 210

    AW: Methylphenidat und Koffein (.....und andere Fragen bezgl. Wechselwirkungen)

    "Koffein ausschleichen"

    Als ob das so stark abhängig machen würde

    Das ergänzt sich schon stark mit MPH. So stark, dass ich deutliche Kreislauf- und Magen-Probleme bekomme wenn ich nichts anderes als Cola den Tag über trinke.

  7. #17
    Mistvieh

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 575

    AW: Methylphenidat und Koffein (.....und andere Fragen bezgl. Wechselwirkungen)

    Bei mir macht sich zusätzlicher Coffeingenuß am Blutdrock bemerkbar - ist der obere Wert unter mph normal bei ~125, so steigt er mit Coffein auf ~145 an. Vor der Einnahme von mph hatte Coffein bei mir kaum blutdrocksteigernde Wirkung.

    Viele Grüße

    Lumpi

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Methylphenidat und Koffein (.....und andere Fragen bezgl. Wechselwirkungen)

    mimaus78 schreibt:
    Hier mal ein Erfahrungs-Update zum Thema Koffein/MPH:
    Habe gestern den ganzen Tag ColaOrange-Mix getrunken, koffeinhaltig und mit Süßstoff. Es waren bestimmt 2 Liter. Über den Tag dann 3 MPH-Gaben mit 10 mg, jeweils im Abstand von 3-3,5 Stunden.

    Gegen Abend, so 1-3 Stunden nach der letzten Tablette:

    • starke Erregtheit/Aufgebrachtheit/Nervosität/Unruhe
    • völlig abnormaler Bewegungsdrang
    • erhöhter systolischer Blutdruck (135-145), normal ist bei mir 115-125
    • leichtes Zittern
    • leichte Muskelzuckungen (Tics?)
    • und das, was ich eigentlich am übelsten fand: "dumpfe" Kopfschmerzen bzw. das Gefühl, einen "Dumpfschädel" zu haben


    Den Morgen darauf, sprich heute, gings mir wieder besser. Aber ich weiss, was ich ab jetzt sicher nicht mehr tue:
    Koffein & MPH!!!
    Das muss ja nicht unbedingt vom Koffein kommen ... bzw. könnte mE genauso gut Unterzuckerung + MPH-Nebenwirkung sein, oder nicht? MPH regt ja die Hirnleistung iwie an, d.h. wir brauchen mehr Zucker. Dasselbe vielleicht auch bei Koffein ... finde ich jedenfalls vorstellbar. Wenn man dann aber Cola mit Süssstoff trinkt, dazu noch literweise, bekommt man dadurch ja keinen Zucker. Süssstoff an und für sich kann übrigens auch genau diesen Effekt haben: das Hirn merkt: "süss = Treibstoff", und leistet mehr, und das hat wiederum Unterzuckerung zur Folge ....

    Aber das ist vermutlich alles recht komplex, und wie Alex schon geschrieben hat: letztlich muss es jeder für sich selber herausfinden

    Dass sich das Bedürfnis nach Koffein zuerst einmal legt, nach einer Gewissen Zeit aber wieder auf den vorherigen Bedarf einpendelt, das kann ich übrigens nur bestätigen ... ist bei mir ganz genau so. Leider das selbe mit Nikotin

  9. #19
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Methylphenidat und Koffein (.....und andere Fragen bezgl. Wechselwirkungen)

    Unterzuckerung, glaub ich nicht, man ißt ja trotzdenm noch Sachen, in denen Zucker ist, wenn ich mal einen Tag nur Cola mit Süßstoff trinke,
    bin ich nicht gleich unterzuckert, vll. außer ich bin Zuckerkrank.

    Aber Cola mit Süßstoff enthält Aspartam, und damit hab ich so meine bedenken,
    soweit ich weiß, ist das in den USA und anderen Ländern nicht zugelassen, weiß nicht, warum in Deutschland zugelassen??

    Bei MPH und Koffein bekomm ich zu schnellen Puls, so um die 100/min.
    Trinke nur Koffeinfrei und Magenschonend, da ich durch den ADS-Stress Magenprobleme bekommen habe.

    LG Anni

  10. #20
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 564

    AW: Methylphenidat und Koffein (.....und andere Fragen bezgl. Wechselwirkungen)

    Kann vielleicht doch Unterzuckerung sein. Macht für mich Sinn, weil :

    heute morgen bin ich nicht so recht in Gang gekommen, erstmal einen Kaffee getrunken und dann auf lehren Magen MPH.

    Ich war wie blöd am zittern, ging mir gar nicht gut.

    Da ist aber auch jeder verschieden, denke ich.

    Ich weiss aus Erfahrung das ich schnell mal unterzucker....jetzt wo ich Linelis Erklärung lese, kann das in meinem Fall schon sein.

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. MPH (Methylphenidat) und tausend Fragen
    Von Schnubbel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.12.2010, 20:15
  2. Methylphenidat + Betablocker = Wechselwirkungen ???
    Von Andynck im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.12.2010, 13:56
  3. Methylphenidat / Ritalin und Koffein ?
    Von Chaot im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.07.2010, 16:34
  4. Methylphenidat und Aspirin (ASS) / Wechselwirkungen
    Von NadineH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.04.2010, 15:04
  5. Methylphenidat und Essig und andere alkoholische Speisen
    Von Cowboylx im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 3.04.2010, 14:24

Stichworte

Thema: Methylphenidat und Koffein (.....und andere Fragen bezgl. Wechselwirkungen) im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum