Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Diskutiere im Thema Medikamente MPH und Chronische Darmerkrankungen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 362

    Medikamente MPH und Chronische Darmerkrankungen

    Hallö

    Ich hätte da mal eine Frage, vieleicht hat ja irgendwer hier schon Erfahrungen gesammelt.:

    Ich habe eine chronische Darmentzündung, Colitis Ulcerosa. Es steht zwar nicht direkt auf dem Beipackzettel, aber da ja Nebenwirkung auch Verdauungsprobleme und Appetitlosigkeit sein können,
    frage ich mich ob das überhaupt für mich in Frage käme ?

    Klar, ich weiß, ich sprech da noch mal mit nem Arzt drüber!!

    Aber vieleicht gibt es doch Erfahrungen dazu.

    Danke im Voraus

    Lillemoor

  2. #2
    Gesperrt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 259

    AW: Medikamente MPH und Chronische Darmerkrankungen

    Huhu, ich habe zwar keine Chronische Darmerkrankung, ich habe jedoch häufiger Sodbrennen gehabt. Ich kann nur soviel sagen das nicht alle Nebenwirkungen eintreten müssen, ich zB Habe keine MPH Nebenwirkung mehr außer Mundtrockenheit und den Rebound natürlich. Kurz gesagt hat sich MPH in keiner Weise negativ auf meinen Magen ausgewirkt.

    Aber wie du schon gesagt hast, ist das wichtigste mit dem Arzt zu sprechen, was Medikamente und Wirkungen/Nebenwirkungen angeht . Selbstversuche können heftig nach hinten losgehen, spreche aus Erfahrung

    lg

    Frederico

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 225

    AW: Medikamente MPH und Chronische Darmerkrankungen

    Hi Lillemoor,

    habe neben chronischem GERD eine Lactoseintolleranz und in der Folge einen permanent strapazierten Verdauungstrakt. Vielleicht brauche ich wegen den ausgeleierten Darmwindungen so viel MPH, damit überhaupt was im Blut ankommt? Wie auch immer, bevor ich MPH bekam hatte ich jedenfalls auch sorgen, dass es mir auf den Magen schlagen könnte, da es ja als HCL "verpackt" ist und Säure nicht gerade eben magenschonend ist.

    Alle Sorgen haben sich aber als unbegründet erwiesen. Der Magen macht bisher alles klaglos mit und der Darm darf sich regelmässiger als früher, nämlich immer kurz nach Wirkeintritt, entleeren, was auch nicht schadet. Von daher ist alles wunderbar.

    gruss matz

Ähnliche Themen

  1. Medikamente?
    Von Hathor im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.11.2010, 22:15
  2. Woher nun die Medikamente?
    Von Schessy84 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 11.11.2010, 22:25
  3. Medikamente? Ja? Nein?
    Von Redlady im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 5.08.2010, 17:27
  4. Medikamente?
    Von David im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 11:36

Stichworte

Thema: Medikamente MPH und Chronische Darmerkrankungen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum