Sup,

gibt es hier leute mit schwerem ad(h)s und/oder starke medikamenten-tolleranz die keine stimulanzen bekommen? wenn ja dann hätte ich gerne eine ehrliche antwort ob das ganze ausweichszeug überhaupt irgendeinen nutzen hat für die oben gennanten fälle.

ich hab schon einiges probiert mit maximal geringen erfolgen (bei ~300mg venlafaxin kann ich wenigstens etwas besser einschlafen) und nun will meine ärztin mehrere hochdosierte ausweichmedikamente ausprobieren, leider bin ich eher skepisch ob medikamente die einzeln wenig bringen im zusammenspiel helfen.

stimulanzen fallen leider flach da ich bei der aok bin und mir die behandlung nicht leisten kann.