Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema Wechselwirkung Valoron N + MPH (Methylphenidat) und Venlafaxin? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 43

    Wechselwirkung Valoron N + MPH (Methylphenidat) und Venlafaxin?

    Hallo,
    hat jemand Erfahrungen mit der Einnahme von Valoron N? Ich nehme neben MPH noch Venlafaxin und wollte mich mal erkundigen, ob euch Wechselwirkungen bekannt sind. Und wie Valoron bei euch wirkt.
    Im Internet bin ich bei der Suche nur auf Drogenforen gestoßen. Da ich das Zeug aber nicht missbrauchen möchte, sondern gegen akute Schmerzen bekommen habe, wollte ich euch mal fragen..
    Liebe Grüße

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 43

    AW: Wechselwirkung Valoron N + MPH (Methylphenidat) und Venlafaxin?

    Also, ich habe nun einmal diese Tropfen genommen.
    Die Schmerzen waren zwar deutlich besser, dafür konnte ich auch kaum stillsitzen. Wurde soo unruhig, v.a. innerlich, mehr als hellwach, getrieben wie sonst was.
    nee, dann doch lieber Schmerzen. Sind jetzt glücklicherweise eh shcon viel besser

  3. #3
    Gesperrt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 259

    AW: Wechselwirkung Valoron N + MPH (Methylphenidat) und Venlafaxin?

    Hi Tigerin,

    also ich persönlich habe kein Venlafaxin zu mir genommen, aber ich weiß das Venlafaxin ein Serotonin und Noradrenalin Wiederaufnahme Hemmer ist. MPH ist ein Dopamin, Noradrenalin Wiederaufnahme Hemmer.

    Also nimmst du 2 Noradrenalin Wiederaufnahme Hemmer welche inklusive die Aufnahme von Dopamin und Serotonin hemmen. Ob das gut ist weiß ich nicht, ich denke es wird sehr schnell eine Toleranz geben und du wirst warscheinlich die Wirkung von zB: MPH nicht mehr für eine bestimmte Zeitdauer merken. Depressionen kann das vermute ich auch auslösen. Genau die Neurotransmitter die du mit deinen 2 Medikamenten hemmst, hemmt Kokain auch. Also laß es einfach lieber

    Edit: Steht sogar bei Wikipedia das man die Einnahme von Venlafaxin und MAO-Hemmern wie zB: Amphetamin Derivate (MPH) unbedingt unterlaßen sollte!
    Dies steigert die Wirkung enorm, und die Selbstmordgefahr von Venlafaxin ist eh schon ziemlich hoch. Ich glaube ich würde das auch ohne MPH nicht nehmen

    Wegen dem Zeug hat sich höchst warscheinlich auch mein Cousin umgebracht.

    Also das was du da grade machst ist sehr schädlich und gefährlich für dich, laß das bitte bleiben

    Ich meins nur gut!

    lg
    Geändert von Frederico (13.03.2011 um 17:20 Uhr)

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Wechselwirkung Valoron N + MPH (Methylphenidat) und Venlafaxin?

    muesst ich mich jetzt einlesen, aber was frederico sagt geht in die richtige richtung.
    fuer mich klingt das ganz und garnicht nach einer guten kombo!

    wuerd ich mal ganz schnell sein lassen, hoer auf bevor du ausschleichen musst oder total hohldrehst!


    limax

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 142

    AW: Wechselwirkung Valoron N + MPH (Methylphenidat) und Venlafaxin?

    Frederico schreibt:
    Hi Tigerin,

    also ich persönlich habe kein Venlafaxin zu mir genommen, aber ich weiß das Venlafaxin ein Serotonin und Noradrenalin Wiederaufnahme Hemmer ist. MPH ist ein Dopamin, Noradrenalin Wiederaufnahme Hemmer.

    Also nimmst du 2 Noradrenalin Wiederaufnahme Hemmer welche inklusive die Aufnahme von Dopamin und Serotonin hemmen. Ob das gut ist weiß ich nicht, ich denke es wird sehr schnell eine Toleranz geben und du wirst warscheinlich die Wirkung von zB: MPH nicht mehr für eine bestimmte Zeitdauer merken. Depressionen kann das vermute ich auch auslösen. Genau die Neurotransmitter die du mit deinen 2 Medikamenten hemmst, hemmt Kokain auch. Also laß es einfach lieber

    Edit: Steht sogar bei Wikipedia das man die Einnahme von Venlafaxin und MAO-Hemmern wie zB: Amphetamin Derivate (MPH) unbedingt unterlaßen sollte!
    Dies steigert die Wirkung enorm, und die Selbstmordgefahr von Venlafaxin ist eh schon ziemlich hoch. Ich glaube ich würde das auch ohne MPH nicht nehmen

    Wegen dem Zeug hat sich höchst warscheinlich auch mein Cousin umgebracht.

    Also das was du da grade machst ist sehr schädlich und gefährlich für dich, laß das bitte bleiben

    Ich meins nur gut!

    lg
    Dem muss ich ein wenig widersprechen. Es kommt immer auf die individuelle Geschichte an und in Wieweit das Transmitter System geschädigt isz. Bei leichten/mittelschwerden Depressionen/ADHS könnte die Kombination natürlich sehr gefährlich sein, in meinem Fall hilft sie mir enorm.
    Mir wurde Mocblobemid (reversibler MAO-Hemmer) und MPH gleichzeitig verordnet und stelle sogar bei einer relativen großzugügigen Dosierung (600mg Moclo und 50mg) keinerlei Nebenwirkungen fest. Und dazu sei gesagt, dass MAO-Hemmer imho noch eine Stufe stärker als es Noradrenalin oder Serotin-Noradrenalin Hemmer sind, weil sie denn Abbau so ziemlich aller Neurotransmitter verzögern.

    Mein Arzt vertritt sogar die Meinung, dass sich MPH und Moclobemid sehr gut kombinieren lassen, weil durch enzymatische Hemmung auch der Abbau des MPH verlangsamt wird und der Arzt ist in Sachen ADHS-Diagnostik (widmet mich sich dem Thema schon über 30Jahre) sehr erfahren.

    Also wie gesagt, es kommt auf Schwere des Falles an und wenn man solche Medi´s kombiniert muss man es sehr vorsichtig dosieren und das natürlich nur auf ausdrückliche Anordnung eines erfahrenen Arztes tun.

    @Frederico: Wikipedia als Informationsquelle für Psychopharmaka heranzuziehen halte ich für sehr gewagt. Gerade zu MAO-Hemmern sind in letzter Zeit einige Studien veröffentlich worden (hab ich in irgendnem Ärztemagazin gelesen), die viele bekannte Aussagen im Bezug auf MAO-Hemmern widerlegen.

    Verstehe sowieso nicht, wieso sie so selten verordnet werden. Moclobemid war das erste AD´s welches schnell wirksam wurde und ich keinerlei Nebenwrikungen verspürt habe.

    Trotzdem gebe ich dir wie ich oben schon bereits geschrieben habe def. Recht, dass dafür eine gesicherte Indikation bestehen muss und bei Menschen deren Transmitter System weniger schädigt ist, fatale Folgen entstehen können.

    @TE: Wieso besprichst du so einen spezifischen Fall nicht mit deinem Arzt, bzw. wieso bekommst du die Kombination überhaupt verordnet, wenn nicht klar ist, ob es zu gefährlichen Wechselwirkungen kommen kann? Warst du bei nem Hausarzt oder hast du es dir gar nicht offiziell "besorgt"?

    Auch wenn du wahrscheinlich schnell Hilfe benötigst, ist ein Forum nicht der richtige Ort so etwas zu besprechen!

    MfG Tuber

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 43

    AW: Wechselwirkung Valoron N + MPH (Methylphenidat) und Venlafaxin?

    Hi,
    ähm habe das oben schlecht ausgerückt.. Die Kombi MPH und Venlafaxin habe ich von meinem Psychiater (ADHS-Spezialist) verschrieben bekommen, Valoron hingegen in der Notaufnahme.
    Die Frage nach WW bezog sich daher eigentlich auf Valoron und (MPH,Venlafaxin).
    Aber interessant zu lesen, was ihr da schreibt zu Venlafaxin! Bin zur Zeit nämlich stimmungsmäßig ziemlich schlecht drauf. Muss nächste Woche unbedingt nen Termin machen.
    Liebe Grüße und danke schonmal!

  7. #7


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.806
    Blog-Einträge: 40

    AW: Wechselwirkung Valoron N + MPH (Methylphenidat) und Venlafaxin?

    Hallo

    Tigerin schreibt:
    Hallo,
    hat jemand Erfahrungen mit der Einnahme von Valoron N? Ich nehme neben MPH noch Venlafaxin und wollte mich mal erkundigen, ob euch Wechselwirkungen bekannt sind. Und wie Valoron bei euch wirkt.
    Im Internet bin ich bei der Suche nur auf Drogenforen gestoßen. Da ich das Zeug aber nicht missbrauchen möchte, sondern gegen akute Schmerzen bekommen habe, wollte ich euch mal fragen..
    Liebe Grüße
    Naja, die Fachinformationen zu Valoron N geben nichts über Kreuzreaktionen weder mit Methylphenidat, noch mit Venalafaxin her.

    Ebenso geben die Fachinformationen verschiedener Methylphenidat-Präparate und verschiedener Venlafaxin-Präparate auch nichts über Kreuzreaktionen mit Tilidin oder Naloxon her.

    Trotzdem halte ich diese Kombination (Valoron N + Venlafaxin + MPH) für eine sehr gewagte.

    Wechselwirkungen sind immer nur unter 2 verschiedenen Wirkstoffen registriert und auch nur solche erscheinen in den Beipackzetteln und Fachinformationen.

    Bei vier Wirkstoffen gleichzeitig ist es absolut nicht mehr einschätzbar und beurteilbar, welche Wechselwirkungen auftreten können und mit welchem Schweregrad man rechnen muss.

    Tilidin ist nun - mal sehr lapidar ausgedrückt - alles andere als Aspirin und hat auch zahlreiche, psychische Nebenwirkung bis hin zu euphorischer Aggression und weitgehendem Verlust der psychischen Selbstkontrolle und so etwas zusätzlich zu Venlafaxin und vor allem dann noch zusätzlich zu MPH .. (!).... ?

    Ich persönlich würde es nicht machen.

    Hattest du das Personal in der Notaufnahme nicht über die von dir eingenommenen Medikamente informiert?

    Wundert es dich nicht, dass du Informationen zu dieser Kombination vor allem in "Drogenforen" gefunden hast?

    Mich nicht, da ich mir nicht vorstellen kann, dass irgendein Arzt das in der Kombination verordnet.





    Liebe Grüße,
    Alex

  8. #8
    Gesperrt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 259

    AW: Wechselwirkung Valoron N + MPH (Methylphenidat) und Venlafaxin?

    Huhu,

    Achso das wusste ich nicht. Stimmt, ich erinnere mich grade das es hier letztens ein Thema gab, in dem auch gesagt wurde das bei Einname einer geringen Menge von einem MAO Hemmer, zB: MPH 5mg und einer zusätzlichen Einnahme von einem Serotonin-Noradrenalin Wiederaufnahme Hemmer die positive Wirkung was die Konzentration usw angeht länger vorhanden ist, als bei einer hohen Einname von MPH.

    lg

  9. #9


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.806
    Blog-Einträge: 40

    AW: Wechselwirkung Valoron N + MPH (Methylphenidat) und Venlafaxin?

    Frederico schreibt:
    Huhu,

    Achso das wusste ich nicht. Stimmt, ich erinnere mich grade das es hier letztens ein Thema gab, in dem auch gesagt wurde das bei Einname einer geringen Menge von einem MAO Hemmer, zB: MPH 5mg und einer zusätzlichen Einnahme von einem Serotonin-Noradrenalin Wiederaufnahme Hemmer die positive Wirkung was die Konzentration usw angeht länger vorhanden ist, als bei einer hohen Einname von MPH.
    Was hat diese ganze MAO-Hemmer-Diskussion mit dem Thema hier zu tun, in dem es um Valoron N, MPH und Venlafaxin geht?

    Erschließt sich mir nicht wirklich .......

    Es geht hier im Valoron N und nicht um Jatrosom N.







    Liebe Grüße,
    Alex

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 85

    AW: Wechselwirkung Valoron N + MPH (Methylphenidat) und Venlafaxin?

    oweiowei

    also theoretisch gute Kombi....
    denn bei mir haben Tramal(Valoron natürlich) und amphis echt Depris gemacht, von daher sind MAOhemmer echt ne gute idee....

    aber jetzt mal Spaß beiseite... was für schlimme Schmerzen hat du?
    und wenn du Valoron nimmst bräuchtest du meines Erachtens keine anderen Medikamente.
    Du weißt dass, das Tilidin ist, du da extra was drin ist, damit du dir das Zeug nicht sprizen kannst.

    das Zeug alleine ist schon ne riesen Belastung für den Körper und man sagt ja auch bei Drogen, dass man den Mischkonsum nicht machen sollte - da man nicht wirklich vorhersehen kann, was das für katastrophale Konsequenzen hat.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?
    Von Anikya im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 19.03.2011, 12:15
  2. Venlafaxin
    Von Karin68 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 25.12.2010, 13:21
  3. Medikinet+Venlafaxin
    Von Domsen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 2.09.2010, 14:21
  4. extreme Müdigkeit - Venlafaxin
    Von Nordmann im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.08.2010, 16:30
  5. Kombination Trevilor (Venlafaxin) und MPH (Methylphenidat)??
    Von Funkydanni im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.08.2009, 01:31

Stichworte

Thema: Wechselwirkung Valoron N + MPH (Methylphenidat) und Venlafaxin? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum