Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 30

Diskutiere im Thema Gibt es eine Alternative ohne Blutdruckprobleme? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Gibt es eine Alternative ohne Blutdruckprobleme?

    Immer wieder interessant wie unterschiedlich die Nebenwirkungen sind:
    Bei mir verändert sich immer der Puls deutlich nach oben während der Wirkung von Ritalin LA; dafür bleibt der Blutdruck gleich.
    DIe Pulserhöhung ist aber laut meiner Ärztin nicht bedenklich.

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Gibt es eine Alternative ohne Blutdruckprobleme?

    So, nun habe ich meinen Arzttermin hinter mir.

    Leider war es in den letzten Tagen auch so, das bereits 5 mg MPH meinen Blutdruck und Puls erhöht haben.

    Da mir leider aber nur 20 mg MPH helfen, das die Gereiztheit und Aggression wegbleibt, macht es leider keinen Sinn, eine nierdrige Dosierung zu nehmen. Und bei meiner optimalen Dosierung war mein Blutdruck sehr oft über 90 zu 140. Der Puls hat auch über 90 Schläge/Min. Ich hatte dann auch starke Kopfschmerzen und Augendrücken und ein beklemendes Gefühl um die Brust.

    Es ist mir auch aufgefallen, das mein Blutdruck eh etwas höher ist, als früher. Ich war immer unten angesiedelt bei etwa 70 zu 110. Vielleicht ist es der Stress mit den Kindern, die 4,5 jährige hat ja sehr starke ADHS Symptome und die Kleine legt nun auch los.

    Auf jeden Fall hat mir meine Ärztin nun Elontril verschrieben, das auch auf Dopamin und Noradrenalin eingreift.

    Mal sehen...

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Gibt es eine Alternative ohne Blutdruckprobleme?

    Hallo Funkelstern,
    ich bin gespannt wie es Dir mit Elontril ergeht, mein Psychiater hat auch davon geredet mir das zu verschreiben.
    Aber ich habe noch ein bisschen Angst davor es zu nehmen, weil ich mit Antidepressiva immer so schlechte Erfahrungen gemacht habe.
    Lieber Gruss und vor allem gute Nerven mit Deinen Kids...
    Sofie

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Gibt es eine Alternative ohne Blutdruckprobleme?

    Hallo Sofie,

    ich kann schon mal soviel sagen, ich hab heute früh das erste Mal Elontril eingenommen und habe kurz nach der Einnahme deutlich gespürt, wie sich eine innere Ruhe bei mir breit macht. Die innere Spannung bzw der innere Druck ist weggegangen. Da habe ich wieder ganz deutlich gemerkt, wie die ADHS sich bei mir doch deutlich bemerkbar macht und mich im Alltag belastet.

    Gebe nochmal nach ein paar Wochen Rückmeldung, wie es aussieht. Auch mit Aufmerksamkeit, Nebenwirkungen, etc.

    Liebe Grüße!!!

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Gibt es eine Alternative ohne Blutdruckprobleme?

    Das ist lieb, Funkelstern, würde mich sehr darüber freuen!
    Das tönt ja schon sehr gut, wenn es so schnell eine Wirkung zeigt.
    Hatte gedacht das ginge auch wie bei anderen AD etwas länger.
    Und vor allem interessiert es mich auch wie es ist mit Nebenwirkungen wie
    Übelkeit oder so. Ich bin gespannt! Danke Dir :-)

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Gibt es eine Alternative ohne Blutdruckprobleme?

    Also, das Elontril scheidet nun auch aus.
    Ich gehe schon seit längerem gegen 21 Uhr ins Bett, weil ein Tag mit meinen Kindern mich einfach schafft. Nun bin ich die Nächte, als ich Elontril eingenommen habe immer etwa um 2 Uhr aufgewacht und habe bis etwa 5 gebraucht, um wieder einzuschlafen. Um dann um halb 6 aufzustehen.
    Ich war die 4 Tage so fix und fertig, wegen dem Schlafmangel, habe deshalb das Elontril wieder abgesetzt.
    Auch habe ich mich während der Einnahme nicht wirklich so gefühlt, wie bei der Einnahme von Menthylphenidat. Das MPH hatte auf jeden Fall die bessere Wirkung.
    Mal sehen, ob meine Ärztin noch eine Alternative für mich hat.

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Gibt es eine Alternative ohne Blutdruckprobleme?

    Vielen Dank für Deine Rückmeldung!
    Ich war noch nicht wieder beim Arzt, irgendwie habe ich den Mut
    nicht, weil ich befürchte, dass es wieder nichts wird.
    Andererseits geht es meiner Moral nicht gut, so dass
    ich wirklich Hilfe brauchen könnte.
    Aber ohne Arztbesuch geht das wohl kaum.
    Zum Schlafen scheint das Alpha Stim Gerät ein bisschen zu helfen, was
    mir der Neurodoc mitgegeben hat zum Testen.
    Aber wenn ich es zweimal vergesse ist wieder nichts mit Schlafen.
    Gut gibts Nachts manchmal noch gute Filme im Fernsehen ;-)
    Und ich bin heilfroh, dass ich nicht so früh aufstehen muss morgens.

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Gibt es eine Alternative ohne Blutdruckprobleme?

    Heute habe ich mit meiner Ärztin gesprochen. Habe ihr von den Schlafstörungen unter Elontril berichtet und das ich es abgesetzt habe. Sie meinte, ich solle es, wenn ich es sonst gut vertragen habe, weiternehmen. Schlafstörungen wären zu Beginn der Einnahme normal, die würden sich nach einiger Zeit wieder geben. Ich müsste das Elontril auch erst einige Wochen (3-4) nehmen, bevor ich die Dosis von 150 mg erhöhe. In der Zeit sollten sich die Schlafstörrungen auch legen. Sie würde mir ein Schlafmittel (Zopiclon) verschreiben. Davon sollte ich eine halbe Tablette nehmen. Mir ist aber dabei nicht so wohl, ein Schlafmittel zu nehmen. Ich habe damit auch bisher keine Erfahrungen gemacht (?).

  9. #19
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Gibt es eine Alternative ohne Blutdruckprobleme?

    Da bin ich aber gespannt wie das weitergeht. Ich war heute bei meiner neuen Rheumatologin und die macht scheinbar auch
    Akupunktur. Ich werde es vielleicht einmal damit versuchen. Und bis dann hast Du ja dann auch mehr Erfahrungen gesammelt.
    Wobei mir natürlich schon klar ist, dass es nicht bei allen gleich wirkt.

    Ich hatte auch einmal ein Schlafmittel bekommen. War ja eigentlich auch gut gemeint und der Arzt hatte gesagt,
    das wäre ein sehr leichtes Medi das in 4 Stunden schon vom Körper absorbiert sei... Manchmal hilft es gut, manchmal gar nicht. Aber ich bin danach am nächsten
    Tag immer noch unheimlich müde, so dass ich die Dinger schon lange nicht mehr genommen habe.
    EIn Versuch ist es allemal wert und nach 2-3 schlaflosen Nächten ist es mir dann doch lieber als
    noch länger schlaflose Nächte zu verbringen.
    Viel Erfolg wünsche ich Dir :-)

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 43

    AW: Gibt es eine Alternative ohne Blutdruckprobleme?

    Habe heute über den Tag mal im Zeitraum von 30-60 Minuten jeweils nach den 3 eingenommenen Tabletten meinen Blutdruck und Puls gemessen (10 mg MPH Hexal).
    SYS/DIA/HR(Puls)
    • 1. Dosis, 10:00 Uhr: (+30 min) 117/67/73, (+60 min) 122/71/75
    • 2. Dosis, 13:20 Uhr: (+30 min) 134/80/72, (+60 min) 136/81/79
    • 3. Dosis, 16:40 Uhr: (+30 min) 143/76/83, (+60 min) 158/80/76


    Das ist schon recht krass, oder? Habe mich jedenfalls nach der letzten Dosis auch entsprechend gefühlt (Schweiß, Hitzewallungen, leichte Kopfschmerzen, Unruhe), allerdings waren diese Beschwerden später wieder weg, als ich so ab 18:45 Uhr noch im Fitnessstudio war.

    Meine Normalwerte sind eigentlich immer so 110-125/60-75/55-70.

    Bin jetzt am Grübeln, ob ich vielleicht die Dosen zeitmäßig weiter auseinanderziehen sollte. Kann ja nicht so gut sein, wenn man dauernd so einen hohen Blutdruck herbeiführt. Scheinbar wird der Wirkstoff doch nicht so schnell von meinem Körper resorbiert. Anhand der Blutdruckmessungen kann ich mir jedenfalls vorstellen, dass die hohen Werte dadurch bedingt sind, dass "sich immer mehr MPH im Körper angesammelt hat".
    Kann das sein??

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Präimplantationsdiagnostik (PID) für eine zukunft ohne ADS/ADHS???
    Von deckelchen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 5.08.2011, 14:44
  2. gibt es legastenie überhaupt auch ohne ad(h)s? + guter tipp für legastheniker!
    Von sumpfnudel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 6.03.2011, 22:37

Stichworte

Thema: Gibt es eine Alternative ohne Blutdruckprobleme? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum