Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 22

Diskutiere im Thema Weniger MPH (Methylphenidat) besser als höhere Dosis? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Gesperrt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 259

    AW: Weniger MPH (Methylphenidat) besser als höhere Dosis?

    huhu,

    hab noch was interessantes auf Wikipedia gefunden!

    In geringem Maße sorgt Methylphenidat für die Freisetzung von Katecholaminen, die große Erhöhung der Dopaminkonzentration wird aber in erster Linie durch Wiederaufnahmehemmung erreicht.[
    Und Katecholamine sind:

    Im Speziellen fasst man unter dem Begriff Katecholamin die Hormone und Neurotransmitter Adrenalin, Noradrenalin und Dopamin, sowie die Arzneistoffe Isoprenalin, Dobutamin und Dopexamin zusammen.
    Also wirkt es stärker wenn man weniger nimmt.

    Ob es bei allen Leuten so ist weiß ich nicht aber ich habe das schon bei Amphetaminen gemerkt, dass es so ist. Bei hohen Dosierungen wurde ich eher nervös und viel unkonzentrierter als in geringen.

    Also wenn euer Arzt sagt, dass euer MPH nicht mehr wirkt, weil ihr zu wenig nehmt, probiert erstmal weniger als eure Momentane Dosis zu nehmen .

    zB: 20 anstatt 40mg.


    lg

    Frederico

  2. #12
    Bruchpilot

    Gast

    AW: Weniger MPH (Methylphenidat) besser als höhere Dosis?

    Hi Ihr!


    Abgeschrieben aus dem Buch "ADHS im Erwachsenenalter" von Johanna und Klaus-Henning Krause aus dem Kapitel 7.2 Medikamentöse Behandlung:

    "Bei Erwachsenen wurden teilweise bereits bei niedrigen Dosen ausgezeichnete klinische Effekte beschrieben. [...] Da Methylphenidat maßgeblich über eine Blockierung der Dopamintransporter wirkt, wäre damit erklärt, warum bei Erwachsenen niedrigere Dosierungen als bei Kindern ausreichend wirksam sind. Es kann vermutet werden, dass bei Dosissteigerungen über 30-40mg hinaus ein zusätzlicher Effekt von Methylphenidat durch andere Mechanismen, wie z.B. eine Blockierung von Noradrenalintransportern oder eine vermehrte Dopaminausschüttung, vermittelt wird, da die Wirkung auf die Dopamintransporter bei diesen Dosierungen bereits weitgehend ausgeschöpft sein dürfte. Diese hohen Dosen bergen aber die Gefahr von Nebenwirkungen, führen bei manchen Patienten sogar zu einer Verschlechterung des klinischen Bildes. Sinnvoll erscheint es in diesen Fällen, niedriger dosiertes Methylphenidat mit anderen z.B. auf die Noradrenalintransporter wirkenden Substanzen zu kombinieren."
    Ein paar Seiten weiter noch das:
    "Erfahrungen bestätigen, dass in vielen Fällen mit Niedrigdosierungen bei Erwachsenen mit ADHS sehr gute Erfolge zu erzielen sind und dass bei höheren Dosierungen unerwünschte Nebenwirkungen auftreten können.[...] Erfahrungen belegen[...],dass auch schwer betroffene Patienten keineswegs immer hohe Dosierungen brauchen."

    Buch kann ich übrigens empfehlen. Man findet zwar schon viel im inet aber da ist auch wahnsinnig viel Schrott bei.


    Lieber Gruß

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 28

    AW: Weniger MPH (Methylphenidat) besser als höhere Dosis?

    Das ist ja echt interessant! Es war mir bisher nicht klar, dass weniger evtl. besser wirkt...

    Werde das mal probieren!

    LG, Engelk

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 48

    AW: Weniger MPH (Methylphenidat) besser als höhere Dosis?

    Das Buch muss ich mir dann auch mal holen
    Klingt sehr interessant, bin ja jetzt auch selber von insgesammt 30mg am Tag
    zurück auf 15-20mg (je nach dem, meistens bleibts aber bei 15mg) und es wirkt viel besser.

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Weniger MPH (Methylphenidat) besser als höhere Dosis?

    Sehr genial weil ich auch gerade damit gedanklich zu tun hab. Bei 10 mg is es schon leicht flattrig nervös und rauche öfter eine um mich wieder runter zu holen. Bei 5 mg bin ich total bei mir hab auch weniger Rauchbedürfnis. Danke für die Inspiration.

    Mario

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 136

    AW: Weniger MPH (Methylphenidat) besser als höhere Dosis?

    Also, ich hab mir das Buch gleich bestellt und habe es die letzten 2 Tage auch gelesen.
    Ich persönlich finde es sehr empfehlenswert.
    LG bushido

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 28

    AW: Weniger MPH (Methylphenidat) besser als höhere Dosis?

    Hab mir das Buch auch gerade bestellt! Bin mal gespannt ob es mir gelingt es zu lesen (ich bekomm es ja nie hin ein Buch zu lesen...).

    LG, Engelk

  8. #18
    Bruchpilot

    Gast

    AW: Weniger MPH (Methylphenidat) besser als höhere Dosis?

    Freut mich, dass ihr das Buch auch lesen wollt. Es hat bissher den Löwenanteil meiner Aufklärung übernommen.^^
    Und Engelk, bin mir sicher das gelingt dir weil: Musst es ja nicht vorne anfangen. Ich hab es kreuz und quer gelesen immer das was mich grad interessiert hat so wars ganz einfach.

    Viel Spaß damit Engelk, Sensibelchen und bushido!
    Lieber Gruß

  9. #19
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 136

    AW: Weniger MPH (Methylphenidat) besser als höhere Dosis?

    Danke Bruchpilot,
    ich finde das Buch sehr lesenswert und habe für mich viele Infos gefunden.
    LG bushido

  10. #20
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 759

    AW: Weniger MPH (Methylphenidat) besser als höhere Dosis?

    huhu...

    auch bei mir hat dieses buch einen grossteil der aufklärung über adhs übernommen.
    kann es bestens weiterempfehlen !!!!!!

    und ja, weniger mph ist mehr !!!!

    in der tagesklinik sagten sie mir, dass ich zuwenig nehme... ( nach meinem aufenthalt in der 1. klinik und nach der diagnose )
    und ich nahm mehr und wurde immer kribbeliger.
    habe dann von mir aus weniger genommen und das kribbelige wurde wieder weniger.

    lg vom purzel

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Elontril maximale Dosis
    Von Hyperion im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.12.2010, 00:01
  2. Methylphenidat Dosis zu niedrig?
    Von linfuchs im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 26.03.2010, 09:51

Stichworte

Thema: Weniger MPH (Methylphenidat) besser als höhere Dosis? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum