Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 21

Diskutiere im Thema Verliert man durch MPH seine positive Eigenschaften? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    ErichW

    Gast

    AW: Verliert man durch MPH seine positive Eigenschaften?

    Es gibt schon das Problem, dass MPH bei manchen Menschen durch seine eigentlich positive Wirkung negative Effekte mit sich bringt. Man muss dann eben entscheiden, was einem wichtiger ist.

    Ein sog. Erfahrungstatsache ist, dass die Kreativität leiden kann. So gibt es z.B. den Schnack, dass Programmierer den Programmentwurf ohne MPH machen müssen, die Ausführung des Programmes (das stupide Code aufschreiben) nur mit MPH hinbekommen. Analog wäre es, dass ein Maler unter MPH nicht mehr so gut Bilder entwerfen kann, für das Ausmalen dann aber wieder die Konzentration braucht, die das MPH bietet.

    Manchmal trifft man auf Beschreibungen, dass unter MPH die geistige Spritzigkeit leidet, ein Mensch nüchterner und langweiliger wird. Es ist dann immer die Frage, was wichtiger ist. Bin ich lieber der Star jeder Unterhaltung, der Begeisterung auslöst, aber den niemand als Partner dauerhaft erträgt, oder möchte ich lieber, dass mein Alltag besser gelingt?

    Nach Barkley kann das natürlich nicht so sein, was ich als Alltagserfahrung beschrieben habe. Für ihn ist ADHS einfach nur krank. Ich teile diese Einschätzung aus empirischen Gründen als Selbst- und Fremdbeobachter nicht. Daher ist mein Rat, MPH einfach auszuprobieren und dann zu entscheiden, ob der Nutzen eventuelle Nachteile überwiegt.

    FG Erich

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 127

    AW: Verliert man durch MPH seine positive Eigenschaften?

    ErichW schreibt:
    Ein sog. Erfahrungstatsache ist, dass die Kreativität leiden kann. So gibt es z.B. den Schnack, dass Programmierer den Programmentwurf ohne MPH machen müssen, die Ausführung des Programmes (das stupide Code aufschreiben) nur mit MPH hinbekommen. Analog wäre es, dass ein Maler unter MPH nicht mehr so gut Bilder entwerfen kann, für das Ausmalen dann aber wieder die Konzentration braucht, die das MPH bietet.
    Jo da kann ich nur zustimmen , bei mir hat die Krativität so gelitten das ich es nicht mehr nehme könnte .
    Meine Mutter sagte damals zu mir das ich trauriger war als vorher da mir im Schreiben und zeichen nichts mehr gelang .
    Ich kommte nicht mehr das fühlen was ich ausdrucken wollte ,
    und es waren nur noch Zeichnungen oder auch Storys die nicht aussagte. kein Gefühl , nichts . Da beschloss ich damals in der 6 Klasse sie nicht mehr zu nehmen .
    lg Parker

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 409

    AW: Verliert man durch MPH seine positive Eigenschaften?

    Liebe Lola,

    du sprichst mir aus der Seele.

    Das Gleiche befürchte ich für mich auch. Deshalb habe ich für mich beschlossen, heute kein MPH mehr einzunehmen, da ich mir selbst erst einmal Zeit geben will.

    Das heute Morgen war wunderschön und dennoch sehr anstrengend (nach dem Lernen, hab ich gleich noch das Bügeln und Aufräumen angefangen und irgendwie sah ich überall Unordnung, über die ich mir bis heute noch nie so bewusst war).

    Die ganzen neuen Eindrücke, die Klarheit, die Gelassenheit, die Effizienz und auch das bruchstückhafte Erkennen von vergangenen Fehleinschätzungen, dass alles muss ich erst einmal verarbeiten.

    Irgendwie fühl ich mich im Moment wie nach einem Marathon und bin fürchterlich müde und erschöpft.

    Liebe Grüße
    Lucy

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 409

    AW: Verliert man durch MPH seine positive Eigenschaften?

    Lieber Erich, liebe Parker,

    ich kann mir auch vorstellen, dass es Bereiche geben wird, wo es besser wäre ohne MPH zu sein. Da bin ich mir sogar ganz sicher.

    Dennoch möchte ich es jetzt einige Zeit probieren, vor allem um meine Defizite aufzuarbeiten.

    Vielleicht gibt es ja sowas wie einen Mittelweg?! (Oh mein Gott "MITTELWEG" - und das aus meinem Mund!!)

    Ich werde es sehen, aber wenigstens habe ich jetzt die Chance eine Wahl zu treffen und die hatte ich bisher nicht....wobei nicht ADSler wohl auch keine Wahl haben, schade eigentlich.

    Wichtig ist aus meiner Sicht, dass man/frau sich wohlfühlt und sich selbst mag und leiden kann. Und ob das mit oder ohne MPH geschieht ist absolut irrelevant.

    Grüßle
    Lucy

  5. #15
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.650

    AW: Verliert man durch MPH seine positive Eigenschaften?

    Hallo Lucy,

    das sehe ich genauso wie du; das Gute ist, die Wahl zu haben.

    Und dein Marathonvergleich trifft es auch. Ich hab das für mich auch so entschieden, MPH immer mal wieder ein paar Tage zu unterbrechen, um zu registrieren wie es ohne ist. Und auch, wie du Lola schreibst, mich nicht chronisch zu überarbeiten, weil`s so toll klappt.

    Auch wenn das Medikament nun schon längere Zeit zu meinem Alltag dazugehört ist es einerseits beruhigend zu merken, ich hab mich nicht grundlegend verändert, geht auch irgendwie ohne. Und anderseits bin ich mehr als dankbar, das dann wieder nehmen zu können, und mich bzw. meine Symptome nicht so überkontrollieren und extrem anstrengen zu müssen.

    Und man ist ja- (bei mir jedenfalls, wenn die Retardwirkung weg ist)- abends eh ohne Wirkung und kann seine kreativen Vorhaben dann umsetzen.

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Verliert man durch MPH seine positive Eigenschaften?

    Hi,

    ich bin selbst ein sehr kreativer Mensch und liebe es, wenn ich in dieser Kreativität aufgehen kann. Nur habe ich... dann das Problem 300 verschiedene halbe Lieder erstellt zu haben und nix fertig bekommen.

    Wenn ich das hier alles richtig verstehe, ist bei einer zu starken Dröhnung Ritalin damit zu rechnen das ich perfekt "funktioniere" aber kaum noch eine Spur Kreativität habe... Dann besteht also die Hoffnung, dass wenn die Dosierung stimmt, dass ich "klarer sehe", ICH den Fokus setzen kann, und trotzdem noch meine Kreativität noch (fast) vollständig erhalten bleibt?

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 214

    AW: Verliert man durch MPH seine positive Eigenschaften?

    Flopsi schreibt:
    @muriel:ja ganz genau!im sinne von klar sehen. kenne dieses gefühl bereits von illegalen erfahrungen mit speed-und muss sagen,das macht mich sehr klar im kopf.räumt den nebel weg.man sieht und denkt wieder klar.
    Seltsam, ich kenne Speed auch, und das damit verbundene Gefühl, klar im Kopf zu sein. Aber von außen betrachtet redet man den absoluten Bullshit in seinem Laberflash. So war das jedenfalls bei mir.
    Ich nehme ab morgen MPH, das erste Mal. Und hoffe, dass es nicht sein wird von der Wirkung wie Speed. Was ich brauche, ist MEHR Sozialkompetenz und nicht noch weniger.... Hab echt ein bisschen Angst...

  8. #18
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Verliert man durch MPH seine positive Eigenschaften?

    Ich würde sagen, man bekommt ein paar gute Eigenschaften dazu. Schließlich kann ich mit MPH meinen Alltag besser organisieren und habe da weniger Stress. Außerdem habe ich meine Stimmungsschwankungen besser im Griff. Positiv für alle die mit mir leben (und natürlich auch für mich).

    Aber wie hier schon öfter erwähnt wurde. Ich habe jetzt eine Wahl. Möchte ich kreativ und chaotisch sein, mach ich eine Pause. Muss ich mich unter Kontrolle haben, nehme ich eben die Medis.

    Wobei meine eigentliche Kreativität nicht gelitten hat. Sondern eher überdeckt wird, durch andere Dinge mit denen ich mich beschäftige. Aber die Medis helfen mir z.B. auch dabei, eine Idee auch adäquat umzusetzen. Denn da hapert es ja meist an der Geduld.

    Ich ziehe also aus beiden Varianten Vorteile.

    PS: Du kannst Speed in dem Sinne nicht mit MPH vergleichen. Zum Einen weißt Du nie was bei "der Droge" noch mit bei ist und komische Nebenwirkungen auslöst, zum Anderen wird das MPH in medizinischen Dosierungen verabreicht. Es soll deine Konzentration erhöhen, nicht mehr und nicht weniger...

    Also keine Angst... und bei optimaler Einstellung wird man auch nicht wie ein Zombie rumrennen.

  9. #19
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 214

    AW: Verliert man durch MPH seine positive Eigenschaften?

    Das hört sich gut an, loekoe, super.

    Ich habe auch nie Probleme, Ideen zu finden, nur diese Ideen dann einzugrenzen. Und dann sauber gezeichnet umzusetzen. Schon immer sah mein Skizzenbuch besser aus als die Reinzeichnung Da war mehr Leben, Gefühl drin. Und ich habe oft große Mühen, ein Projekt bis zum Ende durchzuhalten. Ich schaffe es immer aber oft sieht man in den Zeichnungen, dass ich mich gequält habe. Daher ist die freie Kunst fpr mich so geeignet: Es ist kein Problem, ein Bild anzufangen, dann ein Neues, dann ein Neues... und man muss nicht alle zu Ende malen. Oft geschieht das dann aber automatisch. ))Trotzdem kann man nicht nur von freier Kunst leben. Und fürs Durchhalten und akkurat zeichnen bin cih gespannt auf MPH.

    Ja ich denke auch, Speed wird oft gestreckt mit irgendwas. Das ist mir danach auch noch eingefallen. Wird also schon alles gutgehen, denken wir mal positiv Bin soooo gespannt auf meine erste Dosis...

  10. #20
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Verliert man durch MPH seine positive Eigenschaften?

    Nein. Durch MPH verliere ich nicht im mindesten meine Eigenschaften.
    Ich nehme 5mg 2x täglich im Schnitt.
    Wenn ich es genommen habe, dann kann ich genau so meiner Kreativität ihren Lauf lassen wie ohne MPH.
    Nur daß es halt ruhiger abläuft. In meinen Bildern spiegelt sich meist der momentane Zustand.
    In meinen Gedichten kann man manchmal spüren, ob mit oder ohne...:o)
    aber nur, wenn man ein feines Näschen dafür hat.
    Oft hasse ich mich für das, was ich bin. Mit MPH ist dieser Hass etwas gedämpft.

    L --hirnbeiß--

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Welche positiven Eigenschaften haben wir durch das ADHS?
    Von Celine im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 3.03.2011, 23:58
  2. positive veränderungen durch mph!
    Von Andrea71 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.12.2010, 01:08

Stichworte

Thema: Verliert man durch MPH seine positive Eigenschaften? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum