Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Allein gelassen und unfreundlich behandelt in der Einstellungsphase, wie gemein! im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 34

    Allein gelassen und unfreundlich behandelt in der Einstellungsphase, wie gemein!

    Hallo,

    ich muss mal meinen Frust hier ablassen. Nachdem ich nun so gekämpft habe, werde ich ja seit 2 Wochen mit MPH behandelt.

    Die Ärztin war sehr unschlüssig, ob sie es verschreibt oder nicht, da ich von 97-05 Drogen nahm. Ich sollte Strattera probieren. In den letzten Jahren habe ich nun schon mindestens ein Dutzend Medis "probiert" und auch schlechte Phasen mit starken Nebenwirkungen gehabt.

    Ich habe dann ganz klar gesagt, ich probiere nichts mehr. Ich möchte nur noch MPH (das Mittel der ersten Wahl) probieren. Habe gefragt, ob sie mich weiter behandelt und gesagt, dass ichs verstehe, wenn es ihr zu heikel ist und ich dann eben anders weiter gucken muss.

    Sie hat mir ein Rezept gegeben und war sehr patzig. 2 x 5 mg täglich. Nun nehme ichs seit 2 Wochen und seit 1 Woche bin ich nach der Morgendosis sehr sehr müde und schwerfällig und habe leichte Kopfschmerzen. Mittags holen mich die 5 mg da meist wieder raus, aber auch nicht immer.

    Die Helferin hat gesagt, ich soll mich melden, wenn was ist. Naja nun habe ich heute angerufen und mit Frau Dr. telefoniert. Sie war wieder sehr unfreundlich im Ton und kurz angebunden.

    Habe versucht zu sagen, dass es mir hilft und sie fiel mir ins Wort und sagte: "Ja was wollen Sie denn jetzt. Wieso rufen Sie jetzt an?"

    Da hab ich eben gesagt "müde, Kopfweh,... "

    Und sie sagte: "Man kann auch auf ein Retard umsteigen, aber Sie haben ja am 21.3. den Termin."

    Ich: "Ja aber das sind ja 3 Wochen, ich dachte man müsste vielleicht was ändern an der Dosis oder wollte eben einfach mal fragen."

    Sie: "Ja die Dosis scheint Ihnen ja zu reichen (???) und sie machen jetzt erstmal Ihre Erfahrungen bis zum Termin. Tschüß."

    Sie hatte einen ganz unfreundlichen Ton und ich kam mir so schlecht vor. War wirklich den Tränen nahe und bin eigentlich nicht zart beseitet.
    Was soll ich denn machen? In gewissem Maße bin ich auf sie angewiesen und ich glaube sie fühlt sich evtl. persönlich angegriffen, weil ich gesagt habe, was ich will bzw. nicht will...

    Meine Therapeutin hat gesagt ich soll zu nem anderen Doc nochmal gehen.

    Ich bin echt voll traurig. Und komme mir total dumm vor. Aber ich fühl mich echt allein gelassen. Habe einfach das Rezept bekommen und soll in 5 Wochen wiederkommen und zwischendrin einfach "meine Erfahrungen" machen?!

    Ist das normal?

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 48

    AW: Allein gelassen und unfreundlich behandelt in der Einstellungsphase, wie gem

    Hallo Kathy,

    das ist ja Mies. Also da würde ich auch mal gucken ob ich nicht einen anderen Doc finde.
    Ich meine MHP ist nunmal ein sehr starkes Medikament das sehr individuell bei jedem anders Dosiert werden muss, da kann man nicht
    einem ein Rezept geben und das wars dann !!!

    Ich hatte das selbe Problem wie du am Anfang; also morgens und mittags je 5mg genommen und danach extrem müde geworden und Kopfschmerzen.
    Meine Ärztin meinte dann ich soll dann die Dosis mal auf 4 mal am Tag 5mg steigern und schauen wies geht. Hab aber das Glück, dass ich mich sofort melden kann,
    wenn was ist und bekomm auch sofort Rückmeldung.

    Ich möchte jetzt nicht Anweisungen geben wie man was nehmen soll, aber vlt. Probierst dus ja einfach mal dreimal am Tag 5mg zu nehmen und zu schauen obs dann besser geht?!

    Und auf alle Fälle mal nach einem anderen Arzt gucken. Vlt. sind ja hier welche aus deiner Gegend, die dir sagen können wo es bei dir dort einen Guten Arzt/Ärztin gibt.

    LG Sensibelchen

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Allein gelassen und unfreundlich behandelt in der Einstellungsphase, wie gem

    2. Anlauf,

    Habe schon einmal geschrieben, aber alles aus Versehen gelöscht..

    Nachdem ich nun in der ersten Woche eine super Wirkung hatte mit 5-5-0, folgten Kopfschmerzen und Müdigkeit. Seit einer Woche gibt es gar keine Wirkung mehr. Mein Mann beobachtet es von außen genauso. Wieder CHAOS, aggressiv, reizüberflutet,............ Schaffe nix mehr im Haushalt....

    Nachdem wie oben beschrieben mit meiner Psychiaterin nicht zu reden ist, sollte ich von meiner Psychotherapeutin aus 2 Tage lang mal 10 mg morgens versuchen. Wirkung war wieder da. Ich bin so traurig...

    Heute bin ich mit meinem Mann zur Praxis geefahren. Habe meinen ganzen Mut zusammen genommen. Brauche ein neues Rezept und wollte eben sagen, dass die Dosis nicht stimmt und mir nichts bringt. Standen vor verschlossener Tür - urlaub bis freitag.

    schreibe jetzt klein weiter, ist nicht so anstrengend.

    ich könnte echt heulen. die vertretungsärztin hab ich angerufen, aber sie verschreibt kein mph. hab dann rumtelefoniert und einen arzt gefunden, der mir eine kleine packung aufschreibt. mein mann hat gesagt ich soll mir einfach 10 mg statt 5 mg verschreiben lassen. weil die 5 mg mir eh nichts bringen.

    booor ey ich hab so bammel, dass ich irgendwas falsch mache und dann gar kein mph mehr verschrieben bekomme, denn es ist wirklich etwas, was mir sehr geholfen hat in der ersten woche.

    im april hab ich bei einem neuen psychiater einen termin. da hab ich schon wieder angst, dass es evtll genauso läuft. monatelang aufn termin warten und dann hilfts sowieso nichts. ich bin wirklich so deprimiert und auch wütend. jetzt habe ich gesehen, dass es mir helfen kann und nun ists sooo ein problem.

    ich weiß echt nicht weiter, könnte mir in die hosen machen, wenn ich zu der ärztin soll am 21.3. zum termin. ich komme mir vor wie jemand, der da in den ar... kriechen muss, damit ihm geholfen wird. ich finde das so unfair.

    meine psychotherapeutin findet auch, dass das verhalten der ärztin ganz eigenartig ist. ich weiß auch nicht

    aber es beschäftigt mich sogar nachts, ich träume davon! ich hoffe dass ich bald ordentlich behandelt werde!

    danke fürs lesen. ist glaub ich n ziemlich verwirrter beitrag, aber spiegelt mein inneres...

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 201

    AW: Allein gelassen und unfreundlich behandelt in der Einstellungsphase, wie gem

    Hallo Kathy,

    Ist dein Psychiater auf ADS im Erwachsenen Alter Spezialisiert?

    Ich verstehe dich sehr gut das du dich allein gelassen fühlst. Mir geht es auch so. Ich bekomme meine Diagnose die Medikamente die mir sehr gut helfen, jaaa und jetzt weiter?

    Wo kann man hin gehen bei fragen? oder mir mein Verhalten erklären. Ich weiss schon ziemlich viel über ADS weil ich viel nach gelesen habe. Aber, wie geht es jetzt weiter? Ich möchte das ADS oder mich noch mehr verstehen! Darum fühle ich mich allein gelassen weil keiner versteht was in mir vorgeht!!!

    Lg lissy

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 201

    AW: Allein gelassen und unfreundlich behandelt in der Einstellungsphase, wie gem

    Hi Kathy,

    Welche veränderung hast du bemerkt seit der einnahme `?


    Lg lissy

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Allein gelassen und unfreundlich behandelt in der Einstellungsphase, wie gem

    Hallo lissy,

    scheint dir ja echt genauso zu gehen. Was bekommst du für ein Medikament? Wirst du da bei der Dosierung usw auch so allein gelassen? Ich würde mir eben in dieser hinsicht medizinische Unterstützung wünschen.

    Meine Psychiaterin ist nicht auf ADHS spezialisiert. Aber meine Psychotherapeutin ist darauf spezialisiert und sie hilft mir sehr dabei über mich und ADHS und eben auch den Effekt von ritalin nachzudenken. Oder eben auch den nichteffekt.

    Sie hat mich dazu ermutigt überhaupt diesen Schritt zu gehen. Dass ich überhaupt mal methylphenidat ausprobiere. Sie hat mich seit 7 Monaten darin bestärkt und gesagt, dass mir das sicher was bringen würde.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Allein gelassen und unfreundlich behandelt in der Einstellungsphase, wie gem

    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...te-heulen.html

    Also hier habe ich meine ersten Erlebnisse mit MPh aufgeschrieben. Sie fanden alle in den ersten 10 Tagen statt. Danach verlor sich leider die Wirkung.

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 201

    AW: Allein gelassen und unfreundlich behandelt in der Einstellungsphase, wie gem

    Hallo Kathy,

    Ich nehme Ritalin, von der Dosierung fühle ich mich nicht allein gelassen. Mein Arzt hat mir ganz genau aufgeschrieben wie ich anfangs nehmen soll. Mein Psychiater ist echt toll der kann mir auch viele dinge erklären warum ich auf was so reagiere usw.

    Ich fühle mich nur von den anderne Menschen in stich gelassen. Aber die können eig. auch nix dafür. das die nicht verstehen was in mir vorgeht! Ich habe versucht denen immer wieder alles zu erklären aber Zwecklos...... und dann fühle ich mich einsam und verlassen.

    Am liebsten wäre mir das meine Therapeutin oder auch mein Psychiater immer und sofort Zeit hätten für mich wenn ich sie brauche. Aber das geht leider nicht.

    Besser wäre du suchst dir einen Psychiater der auf das Spezialiesert ist der kann dich auch besser verstehen. was in dir vor geht!

    Ich finde es toll das du ein Psychologien gefunden hast die dich Unterstütz.

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 201

    AW: Allein gelassen und unfreundlich behandelt in der Einstellungsphase, wie gem

    Hi Kathy,

    Die Erlebnisse die du aufgeschrieben hast. Wahnsinn wie ich .... Wie wenn ich das geschrieben hätte. zb. wie ich das gelesen habe das du aufstehen hast müssen wenn dein Mann geräusche beim essen macht, musste ich grinsen. auch wie ich!!!

    Auch ich kann jetzt bessere gespräche führen! Einfach alles was du geschrieben hast , muss es leider nochmals erwähnen wie ICH!

    Ich sehe bei dir die totale Verbesserung, meine Therapeutin hat anfangs zu mir gesagt es kann sein das die Wirkung der Tabletten kurz mal nicht mehr Helfen. aber das sich das dann wieder legt oder so. Wenn ich das Richtig verstanden habe.

    Geb nicht auf, kämpfe weiter!!!!! Am liebsten würde ich dich Umarmen und trösten!! Du schaffst das!!!

    Lg lissy

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Allein gelassen und unfreundlich behandelt in der Einstellungsphase, wie gem

    ist vollkommen normal das ex-druffis als bürger zweiter klasse behandelt werden, das ist nunmal das stigmata welches wir uns mit unseren selbstbehandlungsversuchen eingebrannt haben.

    darf ich dich fragen welche art drogen du genommen hast? upper oder downer? den selbst da machen ärzte unterschiede.

    Das beste was du machen könntest ist einen neuen arzt suchen und den teil deiner vergangenheit verschweigen (es gibt nur wenige ärzte die dabei verständnissvoll sind).

Ähnliche Themen

  1. Wirkung Ritalin - Einstellungsphase?
    Von adrenalie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.11.2010, 18:25
  2. Wie oft hattet ihr Kontakt zum Arzt während der Einstellungsphase?
    Von fasan im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 8.08.2010, 00:30
  3. ADHS und die Krankenkassen - man ist allein
    Von Cowboylx im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.02.2010, 00:29
  4. sich ungerecht behandelt fühlen und zum Opfer machen
    Von flitzer im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.02.2010, 09:43

Stichworte

Thema: Allein gelassen und unfreundlich behandelt in der Einstellungsphase, wie gemein! im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum