Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 15 von 15

Diskutiere im Thema Methylphenidat / Ritalin Kostenübernahme durch Krankenkasse im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.809
    Blog-Einträge: 40

    AW: Kostenübernahme durch Krankenkasse

    @ Dori:

    Naja,

    von einer reinen ADHS-Behandlung wirst eine Sucht in der Regel auch nicht los werden, was auch für die ganzen anderen Komorbiditäten gilt.

    Die Komorbiditäten sind da, das lässt sich auch ganz bestimmt nicht ändern, indem man jetzt alle anderen Behandlung fallen lässt und sich ausschließlich nur noch auf ADHS versteift.

    Gilt sowohl für medikamentöse, wie auch anderen Therapieverfahren. Ganz fatal kann das enden, wenn man alles an Therapien fallen lässt und sich nur noch auf MPH oder Strattera verlässt. Davon gehen die Depressionen, Angstprobleme, Suchtprobleme und die anderen schönen Sachen, die fast jeder erwachsene, vor allem spät-Diagnostizierte ADHSler hat, auch nicht weg, sondern teilweise werden Komorbiditäten, vor allem von den Stimulanzien, noch schlimmer, so, dass das bei manchen durchaus Sinn macht, anderes als eben nur MPH oder gar Amphetamine zu nehmen oder eben bei manchen auch, gar keine solchen Medis zu nehmen.

    Wie schon oft gesagt ist MPH bei erwachsenen ADHSler keine "Happy-Pill", die zur Lösung sämtlicher Probleme da ist, sondern nur ein Therapiefaktor von vielen, der in Betracht kommen kann oder eben auch nicht.



    LG,
    Alex

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 142

    AW: Kostenübernahme durch Krankenkasse

    Alex schreibt:
    Hallo, Johann

    Du redest hier von "der Krankheit", was mich an dieser Stelle etwas stutzig macht.

    Persönlich ist mir bis jetzt noch kein erwachsener Betroffener begegnet, dessen einziges und alleiniges Problem mit dem Namen "ADHS" abgehandelt werden könnte. Sollte tatsächlich in einer Reha ausschließlich in Richtung ADHS therapiert werden, dann würde mich das in der Tat noch mehr stutzig machen.

    Darf ich fragen, in wie weit man bei dir Begleit- und Folggerkrankungen sowie andere Ursachen (körperlich und/oder psychisch) für deine Probleme abgeklärt und mit dir darüber gesprochen hat?



    LG,
    Alex

    Hallo Alex,

    also ich bin ja auch so richtig neu,- hab zwar schon eine Menge gelesen, aber natürlich noch überdimensionale Wissenslücken. Ich verstehe Deinen Kommentar an Johann ehrlich gesagt nicht so richtig. Wie meinst Du das?
    So wie ich es / mich inzwischen verstanden habe, lassen sich all die für mich bis heute so unerklärlichen Probleme in der Tat irgendwie letztendlich auf ein AD(H)S Problem zurückführen, bzw. damit erklären. Ist es denn dann nicht die Wurzel, der Ursprung, die "Krankheit" ?
    (auch wenn Krankheit vielleicht das falsche Wort ist - im Übrigen sehe auch ich, mit all den Defiziten, die Sache so, dass ich auch viele viele Stärken, die ich habe, vermutlich dem ADS zu verdanken habe - was für mich persönlich das Wort Krankheit ausschließt)
    Ich hatte die Dinge bisher so verstanden, dass man im Rahmen einer Therapie vermutlich versuchen wird, das richtige Medikament in der richtigen Dosierung zu finden und begleitend eine Therapieform findet, innerhalb der man zum Beispiel Strukturierungshilfen bekommt, lernt Verhaltensmuster zu erkennen und mit Hilfe des Erlernten zu durchschauen und aufzulösen lernt. Meinst Du Deinen Beitrag so, dass man letztendlich schon mit allen Problemen, auf die man in so einer Therapie stößt, alles womit man sich in seinem bisherigen Leben geplagt hat, von dem man nun erkennt, dass es am ADS liegen könnte, dass man damit aber nunmal jetzt umzugehen lernen muss? Dass individuelle Symptome und Probleme behandelt und Lösungsstrategien entwickelt müssen?
    Dann würde ich verstehen was Du meinst, aber ansonsten ist doch all das schon das ADS, was uns da hinbringt, die Therapie überhaupt zu brauchen oder???
    Habt Geduld, ich lerne noch so viel dazu...
    Liebe Grüße,

    Julia

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 142

    AW: Kostenübernahme durch Krankenkasse

    oh wie plööt,
    jetzt war ich zu langsam,- hast Dich inzwischen schon selbst erklärt,
    nu habbichs verstanden....

    Dankeschön

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Kostenübernahme durch Krankenkasse

    hey

    welche kranken kasse bist du das die das zahlen
    vielen dan für den tip schon mal

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 380

    AW: Kostenübernahme durch Krankenkasse

    apollo schreibt:
    hey

    welche kranken kasse bist du das die das zahlen
    vielen dan für den tip schon mal
    deine anfrage bezieht sich auf einen beitrag von juli 2009 !


    .



    .

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Methylphenidat/Ritalin Kostenerstattung duch Krankenkasse
    Von Leandro im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 11:11
  2. Ablehnung Methylphenidat durch Krankenkasse, jetzt Widerspruch - aber wie?
    Von pumpkin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 26.04.2010, 15:21
  3. Kostenübernahme - Methylphenidat - Postkartenaktion
    Von Smiley im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.02.2010, 12:34
  4. Mehr Selbstbewusstsein durch Methylphenidat / Ritalin?
    Von Chaot im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.12.2009, 15:18
  5. Herzrasen / Schneller Puls durch Methylphenidat / Ritalin
    Von Chaot01 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.09.2009, 16:12

Stichworte

Thema: Methylphenidat / Ritalin Kostenübernahme durch Krankenkasse im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum