Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 24 von 24

Diskutiere im Thema Ritalin: Kopfschmerzen, Bauchschmerzen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Ritalin: Kopfschmerzen, Bauchschmerzen

    Hallo
    Ich wollte noch mal etwas dazu schreiben.
    Mein erstes schreiben von heute Nachmittag hat sich in Luft aufgelöst.
    Meine Ärztin hat mir gesagt ,das mit den Medis von ADS muß jeder selber heraus finden was für eine Dosies man braucht.
    Der eine braucht sie hoch ,der andere nur wenig.
    Ich habe 95Kg und nehme nur 2mal 2,5MgMethylpheni TAD.
    Ich hatte schon eine höhere Dosies da stand ich ein fach neben mir.
    Ich finde natürlich wir sollten sehr direkt mit unserem Arzt reden und ihm klarmachen wie es uns geht.Ich habe so eine Ärztin gefunden.Es ist ja auch bei den Medis eine Geld frage.Ich muß sie selber bezahlen und bekomme nur eine kleine Rente.
    Da möchte ich nicht was Einnehmen was mich dann auch noch behindert in meinem Leben,das habe ich so schon genug.
    Lasst euch nicht unterkriegen,ich habe gut Reden.Lach
    Es grüßt Lottemotte

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 46

    AW: Ritalin: Kopfschmerzen, Bauchschmerzen

    Halbwirksam: von 10 mg auf 2,5 mg ist ein sinnloser Sprung

    Pucki schreibt:
    @ halbwirksam

    Woher nimmst du dieses Wissen?

    Auf der einen Seite zitierst du die Forumregeln auf der anderen Seite gibst du vor auf welche Art die Dosissteigerung zu erfolgen hat.
    Das geht für mich nicht ganz auf.
    Ich gebe nicht vor, auf welche Art die Steigerung zu erfolgen hat, sondern ich erlaube mir einen Kommentar zu einer angekündigten, eigenmächtigen Senkung, nachdem 5 mg offenbar gut vertragen wurden.

    Er hat 5-5 gut vertragen, dann wurde erhöht auf 10-10 - und er kündigt jetzt an auf 2,5 - X zu senken - darauf bezog sich mein Statement "sinnloser Sprung".

    Mein Wissen beziehe ich aus den hier zitierten Auskünften meiner Neurologin. Name gibt es per PN - falls es jemand interessiert.

    Pucki schreibt:
    Ich hatte ja schon geschrieben, dass ich an mehreren Fachtagungen über ADHS im Erwachsenenalter von der Empfehlung gehört habe, die Steigerung nur in 2,5mg Schritten vorzunehmen. Und das waren engagierte ADHS-Spezialisten.

    Und meine Erfahrung mit 3,3mg als für mich optimale Dosierung sind auch nur "Krümel", die aber 2,75 Stunden wirken.

    Wie bereits die anderen geschrieben haben, ist die Wirkung von mph sehr unterschiedlich und oft sehr sensibel einzustellen.

    Das gehört natürlich in die Hände des Arztes.

    Hier geht es ja für agromann darum, dass er mit den Nebenwirkungen sich so schlecht fühlt und auf die Erfahrungen der andere hofft, dass es sich lohnt doch dran zu bleiben.
    Ich stimme zu.

    Lg
    halbwirksam

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Ritalin: Kopfschmerzen, Bauchschmerzen

    Hallo zusammen!

    Nun lasst doch mal das Diskutieren, wer nun was schreibt. Ich denke, auch was die Empfehlungen über die Dosierungen angeht, sind es doch nur Erfahrungen, die bereits jeder von Euch gemacht hat.

    Ich empfinde es als sehr hilfreich und nicht, dass diese Art von Empfehlungen hier nicht zu suchen haben.

    So, nun ist heute der 2. Tag mit 10-10-0mg und ich habe keine Ahnung und auch Vorstellung davon, was durch dieses Medikament positiv beeinflusst werden soll. Ich merke absolut nichts, ausser halt diesen schnellen Puls, extremes unwohlsein, bin verdammt angespannt und ich stehe völlig nehmen mir.

    Ich habe auch keine Ahnung, ob sich das mit der Zeit ändert. Ich hatte auch heute morgen mit meinem Doc telefoniert und ihm diese extremen Beschwerden mitgeteilt und er meinte, es wäre jetzt noch zu früh, zu beurteilen, ob das Medikament wirkt oder nicht. Und auf die Frage hin, ob ich denn schon merken würde, dass meine Konzentration besser wird, antwortete ich nur im Gegenteil, ich stehe dann völlig nehmen mir.

    Wenn es nach mir gehen würde, würde ich das Medi morgen früh in die Tonne hauen, aber damit ist mir auch nicht geholfen.

    Ich bin einfach nur total verzweifelt.

    Liebe Grüße Euer Andreas

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 46

    AW: Ritalin: Kopfschmerzen, Bauchschmerzen

    Hallo Andreas!
    akrogemann schreibt:
    So, nun ist heute der 2. Tag mit 10-10-0mg und ich habe keine Ahnung und auch Vorstellung davon, was durch dieses Medikament positiv beeinflusst werden soll. Ich merke absolut nichts, ausser halt diesen schnellen Puls, extremes unwohlsein, bin verdammt angespannt und ich stehe völlig nehmen mir.

    Ich habe auch keine Ahnung, ob sich das mit der Zeit ändert. Ich hatte auch heute morgen mit meinem Doc telefoniert und ihm diese extremen Beschwerden mitgeteilt und er meinte, es wäre jetzt noch zu früh, zu beurteilen, ob das Medikament wirkt oder nicht.
    Also etwa, die selben Antworten, wie Du sie hier bekommen hast. Warte einfach ein paar Tage ab - dann wird auch klarer, wie es wirkt.

    akrogemann schreibt:
    Und auf die Frage hin, ob ich denn schon merken würde, dass meine Konzentration besser wird, antwortete ich nur im Gegenteil, ich stehe dann völlig nehmen mir.
    Mir fällt auf, dass Du knapp vor Mitternacht schreibst, dass Du neben Dir stehst. Wann nimmst Du das Zeug?

    Ich hätte auch eine Anregung: Ich hatte in der Anfangsphase das starke Bedürfnis, meinen Status "zu messen". Ich habe es mit einfachen Computerspielen gemacht. Bei mir haben sich die "Such den Unterschied"-Spiele bewährt. Dabei ist mir klar geworden, dass ich zwar manchmal das Gefühl hatte, neben mir zu stehen, aber in Wirklichkeit viel konzentrierter war. Vielleicht nützt Dir das auch?

    Lg

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Methylphenidat / Ritalin und Kopfschmerzen
    Von Leandro im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.05.2011, 09:01
  2. Höllische Kopfschmerzen von Concerta
    Von Peter2k10 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.11.2010, 21:12
  3. unerträgliche Kopfschmerzen und Schmerzen im Po
    Von torstend im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.02.2010, 23:55
  4. Ritalin La und Ritalin 10mg
    Von chaosmama im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.02.2010, 12:33
  5. Mit Ritalin, ohne Ritalin ?????
    Von banditessa im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.10.2008, 18:53

Stichworte

Thema: Ritalin: Kopfschmerzen, Bauchschmerzen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum