Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Depressiv oder zu wenig fühlen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 151

    Depressiv oder zu wenig fühlen

    Hallo!

    Ist es Depression oder fehlendes Gefühl, wenn ich unter Medikation jetzt Musik nicht mehr so genießen kann und zumindest nicht mehr mitheule, wie sonst an einem Samstag abend, ich höre "geboren um zu leben", habe sonst immer extreme Gefühle gehabt, geweint, mich z.B. an ex-Beziehungen erinnert und auch gefühlt. Oder ich habe Musik gehört und dann Lust zu tanzen gehabt.

    Jetzt höre ich die Musik und es ist etwas schal. Ich fühle wenig dazu. Bin nicht unglücklich, ist wahrscheinlich auch keine Depression, denk ich, aber alles, was früher einen Gefühlsturm erzeugt hat und mich auch in gewisser Weise lebendig hat fühlen lassen, in der Freizeit, ist weg.

    Dafür kann ich mich in der Arbeit auf alles konzentrieren. Aber sonst ist es etwas langweilig geworden...

    Hmm, habt ihr sowas auch unter ADHS Medikation? Alles bissl fad, ok, aber bisschen unlebendig?

    Lieben Gruß,
    ianna
    Geändert von ianna (30.01.2011 um 01:58 Uhr)

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 151

    AW: Depressiv oder zu wenig fühlen

    Fühlt sich nicht gut an so wenig zu fühlen... Ist verwirrend und langfristig sicher nicht gut,,, ich höre meine besten Lieder und ist langweilig...
    Blöde Situation...
    Habt Ihr das auch, mit dem langweilig-fühlen?

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 151

    AW: Depressiv oder zu wenig fühlen

    Ich weiss dass ich nicht super sympathisch bin oder schreibe, hoffe trotzdem dass ihr eure Meinung zu Medikation schreibt. Ich schreib nie super sympathisch, Hmm. Ist schwierig. Ich weiss zwar nicht warum das so ist habe es aber schon oft mitbekommen, glaube nicht, dass ich autistisch oder so bin, vielleicht doch, jedenfalls fühl ich mich so oft ausgeschlossen, hab das gefühl irgendwas fehlt bei mir, dass andere mich mögen... Könnt auch gern eure Meinung dazu schreiben. Hab ADHS diagnose aber das Gefühl, dass ich nirgends dazugehöre....
    Ist irgendwie einsam und weiss dass meine Art nicht sehr gesellig ist,,,
    Danke auf jeden Fall für alles...
    LG
    ianna

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 151

    AW: Depressiv oder zu wenig fühlen

    Muss sonst immer stark sein. Lass halt mal hier meine schwache Seite raus, habe eh schon jahrelang psychotherapie hinter mir, ich muss mein leben fast allein checken, wahrscheinlich eh die Mehrzahl hier. Zumindest nur Verantwortung für mich und ich arbeite, also gut dass ich keine Kinder hab, sonst wär ich wahrscheinlich auch harz4 empfänger...

    Sch... Schwieriges leben...
    Lg
    ianna

  5. #5
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Depressiv oder zu wenig fühlen

    Moin ianna,

    ich denke nicht dass du keine Antwort bekommen hast, weil du "nicht sympathisch" schreibst.

    Was für ein Medikament nimmst du denn? Das wäre ja schon wichtig zu wissen..
    ... und nachts sind ja auch nicht so viele da, die antworten könnten.

    Insgesamt hören sich deine Beiträge schon danach an als wärst du gerade in ein Loch geplumpst... könnte auch von unerfüllten Erwartungen an dein Medi kommen, oder???

    L.G.
    happypill

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 71
    Forum-Beiträge: 51

    AW: Depressiv oder zu wenig fühlen

    ianna,

    du hast ja fast die ganze Nacht am Computer verbracht.
    Ich wollte dir nur schreiben, dass ich dich in deiner Art des Schreibens sehr wohl sympathisch finde.

    Aus eigenen AD-Erfahrungen kann ich deine Gefühle nur bestätigen.
    Die eigene Lebendigkeit ist reduziert. Man fühlt sich zwar "geschützt", aber man glaubt, in einem Glaskäfig zu leben.

    Wenn es dir mit der Medikation insgesamt besser geht, nimm es als Nebenwirkung hin, die nach Absetzen wieder verschwinden wird. Aber bitte nichts von selbst verändern! Besprich' dich unbedingt mit deinem Arzt.

    Mir haben AD nie wirklich geholfen, erst die Diagnose ADHS und Ritalin haben einen Umschwung gebracht. Ich bin wieder im Leben!

    Herzlich
    alvaro
    Geändert von alvaro (30.01.2011 um 13:48 Uhr)

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Depressiv oder zu wenig fühlen

    Hi ianna,

    das mit den medikamenten ist immer so eine sache.
    nur wenige medikamente sind auf die bestimmte person abgestimmt oder es wird auf anhieb das richtige gefunden.. . der arzt versucht es zwar und das kommt dann auch noch auf den arzt an, es sind soviele faktoren die alle zusammen stimmen müssten das es fast wie lottospielen erscheint.
    dazu kommt auch noch das medikamente eine unterstützerrolle einnehmen, also nicht die absolute heilung ist und das man das meistens erwartet.
    nochmal zu deinem empfinden, die meistens medis verändern ihn mehr oder weniger zum positiven oder zum negativen hin...
    meine erfahrung, man sollte nicht zuviel erwarten.
    ich hoffe ein wenig geholfen zu haben, wenn nicht dann mein post nicht zu ernst nehmen oder überbewerten.
    hier versucht ja jeder, jedem ein wenig zu helfen.

    mfg adhsten

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 151

    AW: Depressiv oder zu wenig fühlen

    Danke happypill und Alvaro und ADHSten!

    In Zukunft sollte ich in der Nacht besser schlafen gehen statt mich in eine solche Stimmung noch zusätzlich reinzusteigern....

    Stimmt, ich habe mir vom Medikament ein Wunder erwartet..Hmm.

    Heute scheint die Sonne, werd mal rausgehen.
    Danke und lieben Gruß,

    ianna

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Depressiv oder zu wenig fühlen

    Hi Ianna,

    ich find die Art wie du schreibst sehr sympathisch!

    Ich denke auch, dass es die Enttäuschung ist, dass das Medikament keine Wunder bewirkt. Und was ne Wirkung hat hat eben auch Nebenwirkungen ( bitte nicht klugscheißerisch auffassen...)

    Ich habe Strattera ja auch als sehr dämpfend erlebt und da gehen die ADHS-Highs teilweise verloren..Manchmal wollte ich genau diese Entspannung und dann fehlte mir wieder meine Gefühlsintensität.

    Bevor ich plante es abzusetzen hatte hatte ich mich wieder auf die Zeit mit meinen intensiven Gefühlen gefreut- und dann war ich wochenlang extrem gereizt, mit Stimmungsschwankungen etc. -es war schrecklich- war mir vorher nur nicht so aufgefallen.

    Ich hab nun beschlossen, dass beide meiner Seiten ihre Berechtigung haben, d.h. mit MPH eben friedlicher, ausgegeglichener, ohne ups und downs, und ohne MPH lebendiger, reizbarer,anstrengender: mein "normales" Ich. Und versuche beides zu akezptieren.

    Du musst ja die Medikamente nicht lebenslang nehmen- und wenn Strattera dir bei der Arbeit hilft ist das ja auch schon viel wert!

    Genieß den Sonntag,
    lg hypie

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 151

    AW: Depressiv oder zu wenig fühlen

    Hallo Hypie1!

    Danke Dir! Aufhören möchte ich mit dem Strattera nicht. Werd mal schauen, wie ich weiter damit zurecht komme, weil das mit der Konzentration ja gut läuft. Wahrscheinlich muss ich mich noch daran gewöhnen, dass alles bisschen mehr gedämpft ist mit den Stimmungen. Werd noch dranbleiben, und vor allem auch mal schlafen gehen und mich nicht so reinsteigern, wenn ich grad weniger fühle und das mal so annehmen. Und stimmt, danke, das - im Hinterkopf behalten, das man es nicht ewig nehmen muss, ist auch hilfreich.

    Alles Liebe,
    ianna

Ähnliche Themen

  1. Manisch Depressiv oder doch ADHS?
    Von Sgrhn im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.01.2011, 22:24
  2. Zu wenig hilfe!
    Von Andrea71 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.08.2010, 18:07
  3. Ich fühl so wenig
    Von Silram42 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 5.06.2010, 21:40

Stichworte

Thema: Depressiv oder zu wenig fühlen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum