Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema Methylphenidat (MPH) und Antidepressiva gleichzeitig? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 60

    Methylphenidat (MPH) und Antidepressiva gleichzeitig?

    Hallo ihr Lieben,

    endlich habe ich meine Diagnose. Ich solle jetzt mit MPH beginnen, sobald ich mein AD (Venlafaxin) und mein Seroquel /(zum schlafen) abgesetzt habe. Ich habe jetzt aber total schiss, das ich nach dem absetzen total die gefühlsprobleme bekommen. Ich bin eh sehr skeptisch ob sich mein leben noch zum guten ändert.

    könnt ihr mir sagen, hat euch MPH geholfen, was habt ihr für unterschiede bemerkt. ändert es auch gefühle, also nervosität, ängste, impulsivität?

    Liebe Grüße

  2. #2


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.804
    Blog-Einträge: 40

    AW: Methylphenidat (MPH) und Antidepressiva gleichzeitig?

    Hallo

    Philo schreibt:
    Ich solle jetzt mit MPH beginnen, sobald ich mein AD (Venlafaxin) und mein Seroquel /(zum schlafen) abgesetzt habe.
    Das erscheint mir enorm unlogisch und zudem äußerst gefährlich.

    Methylphenidat ist kein Antidepressivum und auch ganz bestimmt nicht nützlich gegen Einschlaf- und/oder Durchschlafstörungen.

    Eher im Gegenteil.

    Ich hab hier schon viel zu viele Leute erlebt, bei denen in einer ersten Euphorie oder durch unerfahrene Ärzte nach einer gestellten AD(H)S-Diagnose lange verordnete Antidepressiva und auch andere Psychopharmaka einfach abgesetzt wurden und die dadurch die größten Probleme bzw. Rezidive von Depressionen und allen möglichen anderen durch die vor-bestehende Medikation behandelten Krankheiten/Störungen bekommen haben.







    Liebe Grüße,
    Alex

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 60

    AW: Methylphenidat (MPH) und Antidepressiva gleichzeitig?

    Hm na ja was soll ich jetzt machen? Mir wurde geagt erst absetzten, oder kann man MPH mit anderen Mitteln zusammen nehmen?

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Methylphenidat (MPH) und Antidepressiva gleichzeitig?

    Es gibt durchaus Patienten die mit Mph UND Antideressiva behandelt werden. Ich würde da beim Arzt nochmal genau nachhacken!

    LG

    Rose

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 60

    AW: Methylphenidat (MPH) und Antidepressiva gleichzeitig?

    so ich war bei meinem neuro und er verschreibt mir kein mph. keiner haftet dann wenn was passiert usw.

  6. #6


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.804
    Blog-Einträge: 40

    AW: Methylphenidat (MPH) und Antidepressiva gleichzeitig?

    Hallo

    Das Ganze erscheint mir schon etwas kurios .....

    Viele Experten halten inzwischen die kombinierte Verordnung eines Antidepressivums (vorzugsweise ein SSRI oder SNRI, also z.B. Venlafaxin) und Methylphenidat für den Goldstandard bei der medikamentösen Therapie bei adultem ADHS.

    Eine Verordnung von Methylphenidat an Erwachsene steht rechtlich immer auf dünnem Boden, da Methylphenidat nach wie vor für die Anwendung bei Erwachsenen keine Zulassung hat.

    Auch als Monotherapie - also als alleiniges, verordnetes Medikament - haftet bei Methylphenidat, das an Erwachsenen verordnet wurde, im Falle des Falles niemand, wenn "etwas passiert".

    Dass ein Psychiater ein potentes Antidepressivum und dazu noch ein Neuroleptikum - die beide wohl über längere Zeit verordnet waren - kurzerhand absetzen will, um in Folge dann Methylphenidat verordnen zu "können", hab ich überhaupt noch nie gehört.

    Und ich hab bei Gott schon verdammt viel gehört.

    Sowohl die Kombination von Methylphenidat mit Venlafaxin, wie auch die Kombination von Methylphenidat mit Quetiapin (Seroquel), wie auch die Kombination von Methylphenidat mit Venlafaxin und Seroquel ist absolut praxis-üblich und bewährt.

    Klar werde ich mich hier niemals über die Ansichten und Vorgehensweisen des behandelnden Facharztes erheben, aber meine Skepsis und zumindest eine gewisse "Verwunderung" kann ich mich hier nicht wirklich verkneifen .....






    Liebe Grüße,
    Alex

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 60

    AW: Methylphenidat (MPH) und Antidepressiva gleichzeitig?

    Huhu


    Ich habe auch schon oft gelesen, dass solche Kombinationen gerne genommen werden.

    ABER, ich hab mich vllt etwas doof ausgedrückt. Die Diagnose hat eine Therapeutin gemacht. Sie sagte, dass man es absetzen soll und dann MPH anfangen. Viellciht ist sie davon ausgegangen, dass mein Neuro sich auskennt, aber das tut er nicht.

    Mein Neuro verschreibt es nicht. Ich möchte aber gerne selbst einen Arzt der sich damit auskennt und deshalb bin ich jetzt auf der suche einen zu finden, denn dann denke ich is es auch besser überwacht. wie wenn mir jmd das verschreibt und ich weiß nicht an wen ich mich wenden soll im notfall

  8. #8
    Elchtesterin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.316

    AW: Methylphenidat (MPH) und Antidepressiva gleichzeitig?

    Hallo,

    ich nehme nun schon seit über 1 Jahr Paroxetin(AD), MPH und abends Domnial forte...

    und ich komme sehr gut damit klar, zudem kommen da noch diverse Rheuma-, Schmerzmittel und ein TNF-ALPHA-BLOCKER dazu.

    Mein Blutbild wird alle 4 Wochen kontrolliert...und ist fast immer i.O.

    Warum du nun deine AD`s absetzen solls?

    Das kann ich, ebenso wie Alex überhaupt nicht nachvollziehen!

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 60

    AW: Methylphenidat (MPH) und Antidepressiva gleichzeitig?

    ich kann derzeit leider keinen Arzt finden, der mir MPH verschreibt.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 60

    AW: Methylphenidat (MPH) und Antidepressiva gleichzeitig?

    also meine ärztin sagt, das risiko geht sie nicht ein. ad und mph zusammen zu verabreichen,das wär gefährlich und kontraproduktiv... das risiko übernimmt sie nicht.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. MPH (Methylphenidat) und Amphetaminsulfat gleichzeitig
    Von pingpong im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 2.11.2010, 09:57
  2. Antidepressiva und Methylphenidat Wirkungslos
    Von sadangel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.09.2010, 04:36
  3. Methylphenidat und Strattera gleichzeitig?
    Von surre im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 12:40
  4. Antidepressiva statt Methylphenidat (MPH)
    Von skitt im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.11.2009, 16:12

Stichworte

Thema: Methylphenidat (MPH) und Antidepressiva gleichzeitig? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum