Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Selbsthilfegruppe - Hilft das weiter? im Forum ADHS ADS Erwachsene: Selbsthilfegruppen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um Selbsthilfegruppen für Erwachsene mit ADS / ADHS
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 114

    Selbsthilfegruppe - Hilft das weiter?

    Es geht mir um Selbsthilfegruppen Erwachsene, selbst betroffen.

    Und den Erfahrungsaustausch.

    Was war super?
    Was hätte besser gemacht werden können?
    Welchen Nutzen hast Du aus ihr gewonnen?

    Ich danke schon mal.

    Viele Grüße
    Pinocchio

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: Selbsthilfegruppe - Hilft das weiter?

    Hallo Pinocchio,

    Es fällt mir schwer, über SHGs so allgemein etwas zu sagen, weil die Gruppen von ihren Mitgliedern leben. Es gibt also nicht DIE Selbsthilfegruppe. Manche Gruppen sind aus Therapien entstanden und moderiert, andere Gruppen sind SHGs im strengen Sinn, also ausschliesslich von den Mitgliedern gestaltet und verwaltet. Ausserdem gibts bei ADHS-Gruppen grosse Unterschiede je nach dem, ob es sich um reine Erwachsenengruppen oder um gemischte Gruppen (Betroffene und Eltern/Angehörige) handelt.

    Ich sehe aber einige grundsätzliche Vorteile:

    • reale Kontake vor Ort, die ein Forum höchstens teilweise ersetzen kann
    • Information aus erster Hand zum lokalen Angebot an Ärzten/Therapeuten/Coaches
    • ein gewisser Druck, wenigstens einmal im Monat unter die Leute zu gehn
    • oft auch die Möglichket für ganz konkrete Unterstützung vor Ort durch andere Mitglieder
    • bei grossen Gruppen auch Vorträge und Workshops


    Der grosse Unterschied zwischen Gruppe und Forum besteht für mich darin, dass mir in der Gruppe Menschen aus Fleisch und Blut gegenübersitzen. Ich sehe vor Allem die Regionalität als Vorteil, allgemeine Diskussionen kann ich im Forum auch finden. Und ich treffe in der Gruppe auch Menschen, die nicht in diesem Forum sind.

    Ich war früher eine sehr schlampige Gruppengängerin. Nach dem Umzug in ein anderes Bundesland ist mit das Fehlen eines SHG-Angebots für Erwachsene aber so sauer aufgestossen, dass ich mich mit zwei Mitgliedern der Elterngruppe zusammengetan habe, um eine Gruppe zu gründen. Mit einer Elterngruppe, wo sich alles um ziemlich kleine Kinder dreht, konnte ich rein gar nichts anfangen.

    Da die zwei Gruppen in der Region geografisch weit auseinander liegen, hat sich die Erwachsenengruppe ganz organisch in eine gemischte Gruppe verwandelt. Vor allem Mütter von Jugendlichen fühlen sich bei den Erwachsenen oft richtiger als bei den Eltern. Die Themen orientieren sich an den Anwesenden, also mal gehts um die Jugend, ein anderes Mal um das eigene ADHS der Mitglieder. Und manchmal kommen auch Mütter von Schulkindern, wenn ihnen die Entfernung zur Elterngruppe einfach zu gross ist. Dass Mütter kommen und nie Väter, ist eine traurige Realität.

    Wenn du noch konkrete Fragen hast, werde ich sie hoffentlich beantworten können.

    lg
    lola
    Geändert von lola (23.04.2012 um 09:16 Uhr)

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 114

    AW: Selbsthilfegruppe - Hilft das weiter?

    Hallo lola,
    ein kurze danke für Dein Beitrag. Ich bin zu müde mehr zu schreiben.
    Mach ich noch.

    Danke und viele Grüße
    Pinocchio

  4. #4
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 199

    AW: Selbsthilfegruppe - Hilft das weiter?

    Hallo Pino,

    möchte mich lola anschließen auch wenn ich "nur" Gruppentherapie-Erfahrung habe.

    Es ist etwas anderes hier im Forum über Probleme die man hat zu schreiben oder mit Menschen darüber zu reden und wirklich zu erleben : "denen geht es genauso wie mir".

    Allerdings ist es bei mir so, dass ich mich in einer großen Gruppe schwer tue und je kleiner die Gruppe ist , desto besser kann ich mich darauf einlassen. Wenn mehr als 5 Personen da sind , wird es mir persönlich zu chaotisch und ich schalte ab.

    Liebe Grüße

    Laura

Ähnliche Themen

  1. jemand der mir hilft / Assistentin ?
    Von Xirtam im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 28.09.2011, 21:55
Thema: Selbsthilfegruppe - Hilft das weiter? im Forum ADHS ADS Erwachsene: Selbsthilfegruppen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Für alle Themen rund um Selbsthilfegruppen für Erwachsene mit ADS / ADHS
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum